„Let's Dance“-Sieger Rúrik Gíslason hat sich optisch verändert

Rúrik Gíslason und Renata Lusin tanzen während „Let's Dance“.

„Let's Dance“-Sieger Rúrik Gíslason, hier mit Tanzpartnerin Renata Lusin, zeigt auf Instagram neue Selfies. Und da sieht der Ex-Fußballer verändert aus.

Rúrik Gíslason (33) hat sich optisch verändert. Der Fußballer, der mit Renata Lusin die jüngste Staffel von „Let's Dance“ gewonnen hatte, hat so einiges von seinem wilden Wikingercharme verloren.

Köln. Frauen wird ja landläufig nachgesagt, dass eine große Veränderung im Leben auch einen neuen Look mit sich bringt. Ob das auch für Männer im Allgemeinen und „Let's Dance“-Schnuckel Rúrik Gíslason gilt? Jedenfalls hat sich der 33-Jährige unters Messer gelegt. 

In seiner Instagram-Story postete der Rúrik Gíslason, der die 14. Staffel „Let's dance“ mit seiner Tanzpartnerin Renata Lusin gewonnen hatte, mehrere Videos.

„Let's Dance“-Liebling Rúrik Gíslason postet Frisurenfotos

Zunächst kratzt er sich in seinem wilden „Dreizehneinhalb-Tage-Bart“ und verkündet dann:„ Hallo liebe Leute, frisch geduscht - und ich bin auf dem Weg zum Barber. Das ist nötig!“

Rúrik Gíslason (33) hat am 15. Juli in seiner Instagram-Story Videos von sich vor, während und nach dem Besuch beim Barber gepostet. Die Bilder wurden am 16. Juli für die Berichterstattung "Rúrik Gíslason hat den Bart ab" heruntergeladen

Rúrik Gíslason ist auf diesem Foto, das er am 15. Juli in seiner Instagram-Story postete, auf dem Weg zum Barber.

Dann präsentiert er seinen Fans ein „Spiegel-Selfie“, auf dem er mit zusammengebundenen und noch duschfeuchten Haaren beim Barber sitzt und auf seine Schönheitsbehandlung wartet. Wo sich der Barbershop befindet, ob in Köln oder woanders, ist unklar. Traditionell allerdings rücken Barbiere dem Wildwuchs im Gesicht mit einem Messer zu  Leibe. Und unter ein solches hat sich auch der gute Rúrik Gíslason begeben.

Rúrik Gíslason lebte nach dem Ende der 14. Staffel „Let's dance“ noch in einem Kölner Hotel.

Rúrik Gíslason (33) hat am 15. Juli in seiner Instagram-Story Videos von sich vor, während und nach dem Besuch beim Barber gepostet. Die Bilder wurden am 16. Juli für die Berichterstattung "Rúrik Gíslason hat den Bart ab" heruntergeladen

Rúrik Gíslason sitzt in einem Barbershop und wartet auf seine Behandlung.

Und dann, nachdem der 33-Jährige diverse Trainingseinheiten mit Crunches und Co. in seinem Gym absolviert hatte, präsentiert er seinen Fans in der Instagram-Story das Ergebnis.

Rúrik Gíslason (33) hat am 15. Juli in seiner Instagram-Story Videos von sich vor, während und nach dem Besuch beim Barber gepostet. Die Bilder wurden am 16. Juli für die Berichterstattung "Rúrik Gíslason hat den Bart ab" heruntergeladen

Rúrik Gíslason nach seiner Behandlung im Barbershop:Der Bart ist nur noch ein Schatten seiner selbst.

Die Wangen so gut wie glatt (allenfalls noch 120er-Schleifpapier-Körnung), auf dem Kopf eine Kappe aus eigener Kollektion.

Rúrik Gíslason lädt zum Rätseln
über seine Frisur ein

Ob sie eine neue Frisur verbirgt, die uns Rúrik noch nicht zeigen möchte? Wir sind gespannt, was der 33-Jährige noch alles aus dem Hut zaubert! Seine Trainingseinheiten fürs perfekte Sixpack möchte er nach eigenen Angaben weiter mit seiner Fans teilen. Ob mit oder ohne Bart... (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.