Titelverteidigung unmöglich Schwanger? Das sagt Ekat über ihr „Let's Dance“-Aus

Ekaterina-Leonova-Lets-Dance-2020-Show-1

Ekaterina Leonova und Pascal Hens bei der ersten Show von „Let's Dance“ 2020.

Köln – So geht Salsa! Bei der Kennenlern-Show der neuen „Let's Dance“-Staffel am Freitagabend (hier lesen Sie mehr) ließen sie das Parkett noch einmal glühen: Pascal Hens (39) und Ekaterina Leonova (32) zeigten den Tanz, mit dem sie sich im Vorjahr den Titel sicherten.

„Let’s Dance“ 2020: Ekaterina Leonova begeistert mit Auftritt in Show eins

Und nicht nur die Zuschauer rasteten aus, auch die Jury hielt es nicht auf ihren Plätzen. Die stehenden Ovationen gingen Ekat, wie unter den Profitänzern genannt wird, ganz besonders nahe. Nach ihrem Tanz glitzerten ein paar Tränen in ihren Augen.

Hier lesen Sie mehr: Michael Wendler sieht bei „Let’s Dance“ 2020 Nachteil für Laura Müller

Alles zum Thema Ekaterina Leonova

Denn direkt im Anschluss musste sie wieder im Publikum Platz nehmen – gleich neben dem „Let's Dance“-Pokal. Die Diskokugel konnte sie zuletzt drei Mal in Folge mit dem jeweiligen Promi (vor Hens waren das Ingolf Lück und Gil Ofarim) gewinnen – erneute Titelverteidigung ausgeschlossen! Denn Ekaterina ist in der aktuellen Staffel nicht als Profitänzerin dabei.

„Das war ein komisches Gefühl, einerseits bin ich glücklich, überhaupt auf der Tanzfläche zu stehen, andererseits ist es auch traurig, weil man denkt, das ist vermutlich das letzte Mal, dass ich dieses Jahr hier auf der Tanzfläche stehen kann“, sagt Ekat EXPRESS nach der Show. Schon vor dem Tanz, kämpft sie mit den Tränen. Ekat: „Die Emotionen kamen einfach hoch.“

„Let’s Dance“ 2020: Ekaterina Leonova traurig, dass sie nicht dabei ist

Auch im Gespräch mit EXPRESS ist sie den Tränen wieder nahe. Wie gerne wäre sie doch weiterhin ein Teil der Show. Ekat: „Tanzen ist wirklich mein Leben. Eine Geschichte mit dem eigenen Körper auf die Tanzfläche zu bringen, den Promi zu sehen, wie er sich entwickelt – von null auf hundert. Ich habe letztes Jahr 110 Tage mit Let's Dance verbracht, das ist ein Drittel des Jahres.“

Jetzt sitzt sie nur noch am Spielfeldrand. „Es ist schade, dass ein Teil von meinem Herzen jetzt fehlt“, so die schöne Russin niedergeschlagen.

Der ehemalige Fußballstar Ailton überrascht bei „Let’s Dance“ mit einer völlig neuen Seite (hier lesen Sie mehr)

Immerhin: Als Backstage-Reporterin für RTL.de ist sie hin und wieder im Studio dabei. Und natürlich hat sie nicht aufgehört zu tanzen. „Wenn man  Tänzer ist, hört man nie mit dem Tanzen auf. Ich gebe Workshops, ich unterrichte ganz gerne, habe auch Show-Auftritte“, erzählt sie.

„Let’s Dance“ 2020: Ekaterina Leonova nächstes Jahr wieder dabei?

Sehen wir sie denn nächstes Jahr wieder regelmäßig auf dem TV-Parkett? Ekaterina: „Das liegt leider nicht in meinen Händen. Das entscheidet Let's Dance, wer dabei ist und wer mit wem tanzt. Ich würde mich aber freuen.“

Unklar ist noch immer, warum sie in der aktuellen Staffel außen vor ist. Liegt es an dem neuen Job? „Mein Arbeitgeber hat gar nichts damit zu tun. Ich kann leider nicht sagen, woran es lag. Aber definitiv nicht an meiner Arbeit oder meiner Aufenthaltsgenehmigung.“

Hier lesen Sie mehr: Ekaterina Leonova drohte Abschiebung

RTL hatte zu Ekats Aus mitgeteilt, man wolle auch anderen Profis eine Teilnahme an der Show ermöglichen.

Die genauen Gründe bleiben also rätselhaft. „Ich bin auch nicht verletzt, schwanger bin ich auch nicht – die Gerüchte gab es auch schon", sagt Ekat zu EXPRESS und lacht. „Ich mag Sushi, wenn ich davon zu viel gegessen habe, sieht das vielleicht so aus.“

Schade, dass wir sie nur dieses eine Mal in der aktuellen Staffel sehen. Ekat wird der Show fehlen!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.