Carmen Geiss TV-Millionärin sieht Co-Pilot im Privatjet und bekommt gleich ein ungutes Gefühl

carmen Geiss steht vor einem Privatjet am Flughafen, Screenshot aus ihrer Instagram-Story vom 12.09.2021 +++ Screenshot zur Berichtserstattung erstellt

In ihrer Instagram-Story vom 12. September 2021 zeigt sich Carmen Geiss am Flughafen vor einem Privatjet.

Für Robert und Carmen Geiss gehört der Privatjet zu den normalen Fortbewegungsmitteln. Bei einem Flug nach München bekam Carmen Geiss nun aber ein ungutes Gefühl, als sie den Co-Piloten sah. 

Monaco/München. Da bekommt sie ein richtiges Kribbeln im Bauch. Fliegen ist für Millionärs-Gattin Carmen Geiss längst nichts Besonderes mehr. Selbst für kurze Strecken greifen die Geissens gerne mal auf den Privatjet oder einen Hubschrauber zurück. 

Dass so mancher Fan bei einem Hubschrauber-Flug der Geissens schon mal sauer wird, ändert daran auch nichts. Beim jüngsten Trip der Millionäre, der sie am Samstag (11. September) nach München führte, bekam Carmen Geiss beim Blick ins Cockpit aber ein ungutes Gefühlt. Denn den Co-Piloten kennt sie ganz genau.

Carmen Geiss sieht Co-Pilot im Privatjet und bekommt ungutes Gefühl

Auf dem Sitz ganz vorne im Privatjet hatte nämlich niemand anderes Platz genommen, als Robert Geiss selbst. „Wenn das mal gut geht“, schrieb Carmen zu einem Video vom Start.

Darin erzählt sie außerdem: „Wir haben einen tollen Piloten, einen tollen Kapitän. Mit dem Co-Piloten habe ich ein Problem, der ist noch nicht so erfahren.“ Das kann man so sagen – schließlich war es der allererste Flug, bei dem Robert im Cockpit saß. 

Dass er dort überhaupt Platz genommen hat, verwunderte einige Fans. Schließlich sprach Robert Geiss in der Vergangenheit ganz offen über seine Höhenangst, die ihn sogar auf dem Balkon in Monaco überkommen konnte. Auch wenn er in dieser Hinsicht in den letzten Jahren mutiger geworden ist – der Blick aus der Frontscheibe eines Fliegers ist sicher nichts für schwache Nerven. 

Immerhin: Offenbar sind die Geissens gut in München angekommen. Dort besuchten sie die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA). 

Geissens: Davina und Shania bekommen eigene TV-Show

Nach zehn Jahren mit ihrer Show „Die Geissens – eine schrecklich glamouröse Familie“, wurde kürzlich bekannt, dass bald die nächste Generation übernimmt. Davina und Shania Geiss bekommen ihre eigene TV-Show. 

Vielleicht sieht man Papa Robert in der ja dann öfter als Pilot. Denn auch die Millionärs-Töchter sollen in der Show bei ihrem täglichen Leben von Kameras begleitet werden. Und bei der ganzen Familie ist der Privatjet ein ganz normales Fortbewegungsmittel. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.