„Armselig“ Robert Geiss postet Protz-Video, Fans sind sauer

Millionär Robert Geiss postete ein Video, das vielen Fans angesichts der Flutkatastrophe im Rheinland und Ahrtal sauer aufstößt.

Robert Geiss (hier auf einem Foto aus 2016) hat mit einem Video für Aufregung gesorgt.

Robert Geiss hat bei Instagram ein Video gepostet, auf dem er ein offenbar befreundetes Pärchen vor einem Hubschrauberflug nach Monaco verabschiedet. Bei seinen Fans löst das angesichts der Flutkatastrophe in Deutschland größten Unmut aus.

Saint Tropez. Ihr Jetset-Leben zwischen Monaco, Saint Tropez und anderen Luxus-Hotspots auf dieser Welt kann man Familie Geiss sicherlich gönnen. Doch nun hat Papa Robert Geiss den Bogen offenbar deutlich überspannt. Das Geiss'sche Familienoberhaupt postete am Samstag (17. Juli) ein Video, das für Aufregung unter den Fans sorgt.

Die Luxus-Familie ist derzeit im mondänen südfranzösischen Badeort Saint Tropez. Auf dem Video ist zu sehen, wie Millionär Robert Geiss ein offenbar mit der Familie befreundetes Pärchen verabschiedet, das zu einem Hubschrauber geht, der sie nach Monaco fliegen soll. Dazu wünscht Robert Geiss in englischer Sprache: „Sicheren Flug nach Monaco, Bye Bye.“

Dazu schrieb Robert Geiss: „Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, bleibt alle gesund. Für meine Freunde geht’s jetzt nach Monaco.“ 

Robert Geiss bringt Fans mit Protz-Clip auf die Palme

Kann man posten, muss man aber nicht. Zumindest nicht ausgerechnet dann, wenn in der Heimat Menschen sterben, Rettungs- und Versorgungshubschrauber über Erftstadt und dem Ahrtal kreisen – so jedenfalls die Meinung vieler von „Rooooobärts“ Followern. Die schreiben unter anderem:

  • „Muss sowas jetzt sein???“
  • „Im Erftkreis fliegen Rettungshubschrauber. Robert, dein Kommentar passt zurzeit nicht“
  • „Wunderschönes Wochenende? Habt ihr mal nach Deutschland geguckt???“
  • „Hey Robert. Ich könnte jetzt mich übergeben. Das geht ja überhaupt nicht. Die armen Menschen haben alles verloren und du wünscht ein schönes Wochenende ?! Flieg da hin und hilf, da wo die Menschen jetzt Hilfe brauchen. Du hast genug Geld, um da vor Ort zu helfen.“
  • „Ich glaube, ihr habt da etwas nicht mitbekommen...“
  • „Sag das denn Leuten die alles verloren haben wegen der Überflutungen (...). Armselig“
  • „Das ist unpassend. Die steigen in den Heli und NRW und Rheinland-Pfalz saufen ab“

Während Robert Geiss' Video für Aufregung sorgt, hat seine Gattin Carmen am Freitag (16. Juli) auch gepostet. Das Foto zeigt sie in luftigem Sommerkleid mit duftig frisierten Haaren, dazu schreibt sie (übersetzt): „Was für ein wundervoller Tag. Ich liebe die Sonne“ und garnierte das Ganze mit Herzchenaugen-Emojis. 

Nun ja, die Geissens dürfen sich sicherlich mit Fug und Recht dort aufhalten, wo sie wollen und sich ihres Lebens freuen. Aber ein kleines bisschen Fingerspitzengefühl würden ihnen ihre treuen Fans wohl danken. (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.