Mein Kind statt „Mein Block“ Sido erklärt sein neues Spießer-Leben

sido charlotte wuerdig

Die Tattoos zeugen noch vom wilden Vorleben – aber zu Hause bei Gattin Charlotte ist Sido ganz brav.

Berlin – Am Mittwochabend  tollt er in dem ARD-Film „Eine Braut kommt selten allein“ mit seiner (Film-)Tochter Mitzi Kunz (8)  herum – zu Hause ist Paul Würdig (37) alias Sido der liebste Spielpartner seiner drei Söhne.

Der Eindruck täuscht nicht: Aus dem harten „Mein Block“-Rapper mit der fiesen Maske ist der brave Familienvater geworden. Denn: Das „Spießer-Leben“ gefällt ihm...

Früher war das Leben auf der Straße sein Thema. Heute ist es die Balance zwischen Job und Familienleben.

Familie ist Sido wichtiger als Jobs

„Ich teile mir das gut ein“, erzählt Sido im Interview. „Ich bin kein Workaholic. Ich arbeite gerne und bin fleißig. Aber ich nehme mir auch sehr viel Zeit für die Familie.“

So trat Sido früher auf.

So trat Sido früher auf.

Das habe sich vor allem seit der Hochzeit mit Moderatorin Charlotte Würdig (39, früher Engelhardt) geändert, mit der er zwei seiner drei Söhne bekam.

sido mitzi kuntz Eine_Braut_kommt_selten_allein

Sido kuschelig drauf mit Film-Tochter Mitzi Kuntz 

Er sagt: „Meinen ersten Sohn hatte ich ja schon mit 19. Ich denke, die Hochzeit hat mich verändert, das Haus, die Ruhe. Ich bin ein kompletter Familienmensch. Die Familie ist mir wichtiger als mein Job.“

Sido und Charlotte Würdig planen keine Kinder mehr

Heißt das auch, dass das Traumpaar, das trotz mancher Unkenrufe völlig skandalfrei lebt, noch weitere Kinder plant? Eher nicht. „Wir haben zwei gesunde Jungs und sind sehr dankbar dafür. Ich bin dankbar, was ich jetzt habe, was ich erleben darf und ein kleines Mädchen würde dies jetzt nicht komplettieren“, erklärte Charlotte. „Es ist perfekt wie es ist.“

sido michelle barthel Eine_Braut_kommt_selten_allein

Im Film bandelt Sido mit einer Roma (Michelle Barthel) an.

Findet auch Sido – der seiner (oft beschworenen bzw. „berapten“) Drogen-Vergangenheit jedenfalls nicht nachtrauert. „Kiffen ist ein Problem. Man wird dadurch zum Hänger; antriebslos und ohne Elan.“

Und das kann man(n) als Papa kaum brauchen...

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.