A1 Richtung Köln Laster mit 20 Tonnen Fleisch in Flammen – Sperrung dauert an

Paukenschlag in Köln Poldi ist hier Stammgast: Promi-Friseur-Duo macht Laden dicht

Felix Hohleich und Elmar Heilf stehen im Gentlemen Barber Clubs an der Kyffhäuser Straße in Köln.

Geschäftsführer Felix Hohleich (links) und Inhaber Elmar Heilf am Donnerstag (16. September) im „Gentlemen Barber Clubs“ an der Kyffhäuser Straße.

Der bekannte Kölner Barber-Shop „Gentlemens Barber Clubs“ im Kwartier Latäng schließt seine Pforten. Die Betreiber erklären, wie es dazu gekommen ist.

Köln. Paukenschlag im Kwartier Latäng! Der beliebte Promi-Barbier „Gentlemen Barber Clubs“ an der Kyffhäuser Straße macht Schluss. Ende des Jahres wollen Inhaber Elmar Heilf (34) und Geschäftsführer Felix Hohleich (32) das Geschäft abgeben. Bei EXPRESS.de erklären sie, wie es zu diesem Entschluss gekommen ist und wie ihre neuen Pläne aussehen. 

Köln: Gentlemen Barber Clubs im Zülpicher Viertel macht Ende des Jahres zu

Seit der Eröffnung am 11. Mai 2015 ging es für Elmar und Felix steil bergauf. Schnell fanden sich viele Stammgäste ein, darunter auch Stars wie Lukas Podolski, Eko Fresh oder Faisal Kawusi, um nur einige zu nennen. Auch dicke Sponsorenverträge mit Schwarzkopf, Wahl (Erfinder der Haarschneidemaschine, die Red.), Gaffel Kölsch, Redbull oder Jägermeister ließen nicht lange auf sich warten. „Wir sind sehr schnell sehr hoch geflogen“, sagt Elmar.

Alles zum Thema Lukas Podolski

Bis heute läuft das Geschäft bestens, der Kalender ist voll. Drängt sich unweigerlich die Frage auf, warum eine solche Goldgrube aufgeben? „Der Laden hat die natürliche Grenze nach oben erreicht. Ich werde einen neuen Laden in Sülz eröffnen, Felix plant dann als Inhaber sein eigenes neues Geschäft in der Innenstadt nahe des Rudolfplatzes“, erklärt Elmar Heilf.

Lukas Podolski lässt sich die Haare schneiden.

Felix Hohleich frisiert Kunde Lukas Podolski, hier auf einem Foto aus dem Jahr 2019. 

Warum die beiden getrennte Wegen gehen? Felix Hohleich erklärt: „Wir wollen neue Ziele angehen, die unterschiedliche Schwerpunkte haben. Unsere neuen Ideen sind in dem jetzigen konzeptorientierten Laden nicht so möglich, wie wir es gerne hätten. Ich will weiter meine Partnerschaften ausbauen.“ Elmar ergänzt: „Wir wollen uns breiter aufstellen und auch in andere Geschäftsbereiche eindringen. Wir haben noch einiges vor.“

Köln: „Gentlemen Barber Clubs“ im Zülpicher Viertel sucht Nachfolger 

Doch die Wege von Elmar und Felix werden sich weiter kreuzen. „Wir sind weiter beide bei den Grüngürtelrosen aktiv und auch beide weiter bei Wahl und Schwarzkopf. Daneben sind wir privat eh dicke“, erklärt Felix. Schließlich verbinde die beiden eine große Anzahl von tollen Erinnerungen von Anfang an.

Mitarbeiter eines Friseurgeschäft posieren mit Geschenken.

Die Truppe vom „Gentlemen Barber Clubs“ sammelte jährlich Geld- und Sachspenden für kranke Kinder, wie auf diesem Foto Ende 2018 zu sehen ist. 

So planen die beiden Barbiere, auch weiterhin ihre wohltätigen Aktionen fortzusetzen. Eigenen Angaben zufolge haben sie innerhalb der vergangenen sieben Jahre über 100.000 Euro an Geld- und Sachspenden für kranke Kinder gesammelt, etwa bei ihren Aktionen an Weihnachten.

Für das Geschäft, das laut Inhaber Elmar Heilf jährlich einen sechsstelligen Umsatz im unteren Bereich macht, sucht er jetzt einen Nachfolger, der den Betrieb fortführen kann. „Geld verdienen ist hier kein Problem. Wir haben von einem großen Netzwerk profitiert, auf dem wir auch unsere Projekte stützen“, so Elmar.

Köln: Gentlemen Barber Clubs plant große Feier zum Abschied aus dem Kwartier Latäng

Dass die beiden Barbiere jetzt neue Projekte anvisieren könnten, liege auch daran, dass sie sich in der Branche einen Namen gemacht haben. Aus der Sicht von Elmar sei es jetzt der richtige Moment, um „oben auszusteigen“.

Selbstbewusst sagt Felix: „Früher haben wir uns die Haartrends angeschaut, jetzt setzen wir die Trends.“ Nun planen sie einen Abgang mit einem Knall, wie Elmar sagt: „Die Straße wird uns in Erinnerung behalten.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.