Schon wieder KVB-Drama Mann von Bahn erfasst: Reanimation am Unfallort in Köln

Überraschung bei Sky Neue Bundesliga-Konferenz vorgestellt – das ändert sich für Fans 

Eine TV-Kamera filmt während des Bundesliga-Spiels RB Leipzig - Werder Bremen.

Sky hat eine Neuerung für die Bundesliga-Konferenz verkündet. Das Symbolfoto aus dem Februar 2020 und wurde während des Bundesligaspiels von RB Leipzig gegen Werder Bremen aufgenommen.

Seit 21 Jahren gehört die Bundesliga-Konferenz für jeden Fußball-Fan zu einem perfekten Samstag dazu. Sky hat nun eine weitreichende Änderung für die am 13. August startende Bundesliga-Saison 2021/2022 bekannt gegeben.

München. „Tor in München“, „Platzverweis in Köln, „Elfmeter in Berlin“ – die Konferenz bei Pay-TV-Sender Sky und Vorgänger Premiere ist seit über zwei Jahrzehnten eine Institution in der Bundesliga-Übertragung.

Zu groß ist der Nervenkitzel, dass ein Tor in einem der gleichzeitig angepfiffenen Spielen im Rennen um die Champions League oder dem Abstiegskampf nochmal alles verändern kann. Am Montag (2. August) hat Sky eine große Veränderung für die kommende Saison angekündigt.

Sky: Bundesliga-Konferenz wird individueller

Denn den Fans wird ab der neuen Spielzeit eine weitere, personalisierte Variante der Konferenz angeboten. So können Kunden, die den SkyQ-Receiver besitzen, künftig weiterhin entscheiden, ob sie sich für die Übertragung eines Einzelspiels oder die Konferenz entscheiden.

Sky-Kunden haben ab der kommenden Saison die Möglichkeit, sich die Bundesliga-Konferenz individuell zusammenzustellen.

Neben dem ausgewählten Einzelspiel können Bundesliga-Fans sich auch weitere Partien in die eigene Konferenz hinzuschalten.

Dazu kommt nun aber die Möglichkeit, sich zu einem Einzelspiel in eigener Regie die Echtzeit-Highlights anderer Partien anzeigen zu lassen. Die Zuschauer können dann entscheiden, ob sie bei ihrer Partie bleiben oder das Stadion wechseln, wenn beispielsweise ein Tor gefallen ist.

Des Weiteren stehe die Funktion zur Verfügung, bereits kurz nach einem Treffer eines anderen Spiels zu diesem zu schalten und sich den Treffer in einem kurzen Highlight-Video anzuschauen.

Sky-Kunden haben ab der kommenden Saison die Möglichkeit, sich die Bundesliga-Konferenz individuell zusammenzustellen.

Die Fußball-Zuschauer können sich über ihre persönliche Konferenz einen „Highlight-Alarm“ für die anderen Partien einstellen.

Für Sky-Produktentwickler Max Ehrhardt ist es die „persönlichste Art des Fußballschauens aller Zeiten“.

Sky verlor einige Bundesliga-Rechte an Dazn

Sky kündigte die Neuerung an, nachdem der Bezahlsender mit Beginn der kommenden Spielzeit einige Bundesliga-Rechte an DAZN verloren hatte. So werden alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga von dem Streamingdienst übertragen.

Laut Sky sei die personifizierte Konferenz derzeit noch in der Testphase, soll einigen Kunden aber bereits am 1. Spieltag (14. August) zur Verfügung stehen. Spätestens im September soll die Funktion dann für alle Fußball-Fans freigeschaltet werden.

Sky: Kommentator Wolff-Christoph Fuss nicht mehr in der Konferenz zu hören

Neben der personifizierten Konferenz gab Sky auch noch weitere Veränderung, personeller Art, für die neue Saison bekannt.

Wolff-Christoph Fuss (45), einer der bekanntesten und beliebtesten Kommentatoren des Senders, wird erstmal nicht mehr in der klassischen Konferenz zu hören sein, sondern das jeweilige Top-Spiel des Samstagabends am Mikrofon begleiten.

Fuss, der bei dem Pressegespräch ebenfalls dabei war, sagte dazu: „Natürlich werde ich das Konferenz-Erlebnis am Samstagnachmittag ein Stück weit vermissen. Aber es gibt ja auch noch englische Wochen oder die Pokal-Spieltage, an denen ich dann wiederum in den Konferenzen dabei sein kann.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.