Riesiges Trümmerfeld Unwetter sorgt für Massenkarambolage auf A1 – 20 Verletzte

WM-Quali-Auslosung Hola! Spanische Moderatorin verdreht TV-Zuschauern den Kopf

Neuer Inhalt

Die spanische Journalistin Cristina Gullón moderierte die Auslosung der Qualifikation für die WM 2022. Hier posiert sie im Mai 2018 für ein Stadion-Selfie.

Zürich – An sich war die Auslosung der Quali-Gruppen für die WM 2022 am Montag in Zürich eine recht dröge Veranstaltung: Jaime Yarza, der geschäftsführende Wettbewerbsdirektor der Fifa, leitete nämlich dermaßen staatstragend durch den Abend, dass der eine oder andere Zuschauer vor den TV-Bildschirmen wohl fast weggedämmert wäre.

Wäre da nicht Cristina Gullón gewesen! Denn die Journalistin verlieh der Auslosung ohne Frage frischen Wind.

Neuer Inhalt

Die spanische Journalistin Cristina Gullón war schon in Kindertagen sportverrückt. Hier war sie beim Formel-1-Rennen in Melbourne im März 2015 im Einsatz.

Die hübsche Spanierin moderierte die Ziehung – und zog beim zähen Gruppen-Puzzeln alle Blicke auf sich!

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Cristina Gullón moderiert WM-Quali-Auslosung

Denn während das DFB-Team um Bundestrainer Joachim Löw (60) in der Gruppe J die – durchaus machbaren – Gegner Rumänien, Island, Nordmazedonien, Armenien und Liechtenstein zugelost bekam, hatten viele Fans nur Augen für die spanische Moderatorin.

„Bei dieser Vorrundenauslosung als Moderatorin dabei zu sein und dabei an der Seite großer Fußball-Legenden zu stehen, ist eine Ehre, ein Traum und eine große Verantwortung“, hatte Gullón zuvor gesagt. Die Ex-Profis Daniele De Rossi (Weltmeister 2006 mit Italien) und Rafael Van der Vaart (37, einst Bundesliga-Profi beim HSV) waren ebenfalls bei der Ziehung dabei.

Neuer Inhalt

Cristina Gullón (l.) moderierte die Auslosung der Quali-Gruppen für die WM 2022 in Katar. Rechts Ex-Bundesliga-Profi Rafael van der Vaart, in der Mitte der ehemalige Italien-Star Daniele De Rossi.

Über Gullóns Privatleben ist unterdessen nicht viel bekannt. Spanische Portale berichten aber, dass die Moderatorin schon in Kindestagen absolut sportverrückt gewesen sei. So habe sie schon früh von einer Karriere als Fußball- und Formel-1-Reporterin geträumt. Die logische Konsequenz: Gullón studierte nach ihrem Abitur Journalismus in Madrid.

Nach verschiedenen Stationen im Fernsehen und Hörfunk arbeitet Gullón seit 2015 für Real Madrid TV, den hauseigenen Sender der „Königlichen“. Dort interviewt sie unter anderem die Real-Stars Toni Kroos (31), Eden Hazard (29) und Karim Benzema (32).

Über ihr Privatleben spricht Gullón für gewöhnlich nicht. Sie soll allerdings seit einiger Zeit mit einem angesehenen Arzt aus Madrid glücklich liiert sein. Dem einen oder anderen Fußball-Fan dürfte die Spanierin am Montagabend dennoch den Kopf verdreht haben. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.