Nächster Rückruf bei Rewe Achtung bei beliebtem Tiefkühl-Produkt – es drohen gefährliche Reaktionen

Vespa, Handgranate, Schweinskopf Die fiesesten Wurfgeschosse der Fußball-Geschichte

Van_Buyten_Laas

Daniel van Buyten trägt den getroffenen Alexander Laas vom Platz.

Köln – Wurfgeschosse auf Sportler, diese Unsitte zieht sich leider durch die Geschichte. Der Golfball-Wurf auf Bayern-Keeper Oliver Kahn (50, hier lesen Sie mehr) ist einer der prominentesten in der Bundesliga. Aber auch International wurde schon kuriose Gegenstände auf Spieler und Schiedsrichter geworfen.

Hier einige unrühmliche Beispiele:

6. November 1965: Währende der Premier-League-Partie zwischen Millwall und Brentford wirft ein frustrierter Fan eine Handgranate auf das Spielfeld. Diese ist zum Glück nicht entsichert, trotzdem wird das Spiel abgebrochen und ein Bombenräumkommando angefordert.

20. Oktober 1971: Ein Anhänger begräbt Mönchengladbachs Hoffnungen im Europapokal der Landesmeister. Am Bökelberg siegte die Borussia zwar mit 7:1, aber das Ergebnis wurde annulliert, denn: Beim Stand von 2:1 wurde Inters Stürmer Roberto Boninsegna (76) von einer Cola-Dose am Kopf getroffen. Das Wiederholungsspiel endet 0:0, das Rückspiel in Mailand verlieren Jupp Heynckes (74) und Co. mit 2:4.

Alles zum Thema Robert Lewandowski
Dose_Gladbach

Die Cola-Dose hängt mittlerweile im Museum.

Vespa bei Inter Mailand, Schweinskopf für Luis Figo

6. Mai 2001: Wie hat dieser Fan sein Wurfgeschoss nur an den Kontrollen vorbei geschummelt? Ein Anhänger von Inter Mailand wirft beim Spiel gegen Atalanta Bergamo eine Vespa vom Oberrang - verletzt wird glücklicherweise niemand. Vor dem Spiel wurde der Roller einem Bergamo-Fan gestohlen.

23. November 2002: FC Barcelona gegen Real Madrid. Luis Figo (47), zwei Jahre zuvor von Barcelona in die Hauptstadt gewechselt will eine Ecke schießen und wird dabei aus dem Barca-Block  nicht nur mit faulem Obst sondern auch mit einem Schweinekopf beworfen. In Formalaldehyd eingelegt kann man den Kopf später im Barca-Museum begutachten.

Frisk_Blut

Anders Frisk blutet im Gesicht, nachdem er mit einer 1-Euro-Münze getroffen wurde.

15. September 2004: AS Rom gegen Dynamo Kiew. Nach dem Halbzeitpfiff wird der schwedische Schiedsrichter Anders Frisk (57) auf dem Weg in die Kabine von einer 1-Euro-Münze am Kopf getroffen, blutet stark. Roms Verteidiger Philippe Mexes (38) sah zuvor die Rote Karte, das Spiel wird beim Stand von 0:1 abgebrochen.

Koch_Boeller

Georg Koch verlor nach dem Vorfall für 40 Minuten das Bewusstsein.

3. Dezember 2005: HSV-Kapitän Daniel van Buyten (42) trägt seinen blutüberströmten Kollegen Alexander Laas (35) vom Platz. Der wurde beim Torjubel aus dem Kölner Gästeblock mit einem Trommelstock beworfen, kann aber später weiterspielen.

Hamburger SV: Paolo Guerrero wirft Flasche auf Fan

24. August 2008: Während der Partie Rapid Wien gegen Austria Wien fliegen Böller auf den Platz. Einer davon explodiert direkt neben Torhüter Georg Koch (48). In der Kabine verliert der ehemalige Bundesliga-Profi für 40 Minuten das Bewusstsein und muss wegen den Folgeschäden seine Karriere beenden. Der Täter wurde nicht ermittelt.

Guerrero_Flaschenwurf

Der Flaschenwurf von Paolo Geurrero in Bildern

4. April 2010: Diesmal ging es anders rum: HSV-Rüpel Paolo Guerrero (36) warf nach dem Spiel gegen Hannover 96 eine Flasche auf einen pöbelnden Fan. Der Peruaner bekam eine Strafe von 20.000 Euro und fünf Spielen Sperre.

Aknifeev_Montenegro

Igor Akinfeev erlitt durch den Vorfall Brandverletzungen und musste vom Platz gefahren werden.

23. August 2014: Bei Ausschreitungen in der algerischen Liga wird der Kameruner Albert Ebossé (†24) von einem Stein am Kopf getroffen und erliegt im Krankenhaus seinen Verletzungen. Der komplette Ligabetrieb wurde daraufhin vorübergehend eingestellt.

27. März 2015: 20 Sekunden nach Anpfiff wird Russlands Torhüter Igor Akinfeev (33) während des EM-Qualifikationsspiels gegen Montenegro von einer Rakete im Nacken getroffen. Zunächst wird das Spiel fortgesetzt, nach weiteren Ausschreitungen abgebrochen. Akinfeev erleidet Brandverletzungen, die Partie wird nachträglich mit 3:0 für Russland gewertet.

Lewandowski_Rumaenien_Boeller

Der Böller explodierte direkt neben Robert Lewandowski.

11. November 2016: Robert Lewandowski (31) wird beim Qualifikationsspiel mit Polen in Rumänien Opfer eines Böllerwurfs. Kurz vor einer Ecke für die Gastgeber explodiert das Geschoss im Fünfmeterraum direkt neben Lewandowski. Der Bayern-Stürmer konnte die Partie später aber fortsetzen und trug keine bleibenden Schäden davon.

„Harmlose“ Wurfgeschosse dienen auch schon mal der Stärkung der Spieler. So aß Barcelonas Dani Alves (36) einfach eine auf ihn geworfene Banane auf, setzte damit gleichzeitig ein Zeichen gegen Rassismus.

Schwedens Superstar Zlatan Ibrahimovic (38) bediente sich im Trikot von Paris Saint-Germain während eines Spiels gar an einer geworfenen Packung Erdnüsse.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.