Mitten in der Livesendung auf Sky Feueralarm: Gäste müssen Studio räumen

Sky-Sendung Matchplan mit Marcel Koller und Jan Henkel.

Jan Henkel mit seinen Gästen Marcel Koller und Alexander Nouri bei der Sendung „Matchplan“ am 26. August 2021.

Während der TV-Sendung „Matchplan“ gab es einen Feueralarm. Eine qualmende Powerbank hatte ihn ausgelöst, die Gäste mussten das Studio verlassen.

Ismaning. Abruptes Ende einer Livesendung bei Sky. Während Moderator Jan Henkel (48) mit seinen Gästen am Donnerstag (26. August 2021) eigentlich über das bevorstehende Bundesliga-Duell zwischen dem FC Bayern München und Hertha BSC sprechen wollte, ging der Feueralarm in den TV-Studios an. Alle mussten sofort raus, die Feuerwehr rückte an.

In der Sendung „Matchplan“ diskutierte Henkel gerade über den Meister und die Berliner gemeinsam mit dem früheren Kölner Trainer Marcel Koller (60) sowie dem Ex-Hertha-Coach Alexander Nouri (42). Doch der Alarm beendete dieses Vorhaben abrupt. „Die Situation hatten wir noch nicht, wir dürfen auch nicht ins Studio rein, obwohl wir in der Livesendung sind“, erzählte der Moderator in einem Twitter-Video.

Eine Powerbank in einem Büro oberhalb der Studios habe plötzlich gequalmt, berichtete Henkel. „Wir müssen erst einmal alle nach draußen. Später werden wir aber unsere Sendung noch beenden. Dann reden wir über Eckbälle und nicht über Powerbanks“.

Ein Notarztwagen und ein Feuerwehr-Wagen fuhren auf das Gelände. Nach wenigen Minuten dann die Entwarnung durch die Feuerwehr. Henkel, Koller und Nouri konnten zurück vor die Kameras treten. Um 21.41 Uhr konnte der Moderator bei Twitter vermelden: „Das war eine besondere Sendung mit Feueralarm. Es ist alles gut gegangen. Danke an alle“. (msw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.