+++ AKTUELLE WARNUNG +++ Achtung, Rückruf Deutsche Biermarke warnt: Vermeintlich alkoholfreies Produkt enthält Alkohol

+++ AKTUELLE WARNUNG +++ Achtung, Rückruf Deutsche Biermarke warnt: Vermeintlich alkoholfreies Produkt enthält Alkohol

Sechs Teams in der CL?Die Rechnung: Wer wie welchen Europapokal erreicht

Der Champions-League-Ball auf einem Podest.

In der nächsten Saison könnten erstmals sechs deutsche Mannschaften in der Champions League vertreten sein. (Foto: 13. Dezember 2023)

Die fünf Champions-League-Plätze in der Fußball-Bundesliga sind längst verteilt. Doch ein sechster Starter ist möglich, wenn Dortmund in Wembley triumphiert. Auch das Pokalfinale wird wichtig.

Der deutsche Fußballmeister Bayer Leverkusen, der FC Bayern München, der VfB Stuttgart, RB Leipzig sowie Champions-League-Finalist Borussia Dortmund haben für die kommende Saison Planungssicherheit: Das Quintett ist bereits für die Champions League qualifiziert.

Um die weiteren Startplätze im Europapokal – der Europa League und der Conference League – kämpfen bis zum 34. Bundesliga-Spieltag am kommenden Samstag noch sieben Vereine.

Die Szenarien für die Endplatzierungen im Überblick

Platz sechs führt zur Qualifikation für:

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

- immer mindestens die Europa League

- die Champions League, wenn Borussia Dortmund am 1. Juni in London die Königsklasse gewinnt

Wer kommt für Platz sechs infrage?

Nur noch Eintracht Frankfurt und die TSG 1899 Hoffenheim. Frankfurt (46 Punkte) liegt sechs Zähler und neun Tore vor den Kraichgauern. Schon ein Punkt gegen Leipzig am 34. Spieltag reicht, um Platz sechs abzusichern. Gewinnt Hoffenheim nicht beide Spiele in Darmstadt und gegen Bayern, bleibt Frankfurt ebenfalls sicher auf diesem Platz.

Die Heimstätten der Bundesligisten

Wer hat die größte Arena?

1/19

Platz sieben führt zur Qualifikation für:

- immer mindestens die Playoffs der Conference League

- die Europa League, wenn Bayer Leverkusen am 25. Mai das DFB-Pokalfinale gegen Zweitligist 1. FC Kaiserslautern gewinnt - unabhängig vom Ausgang des Champions-League-Finals

Wer kommt für Platz sieben infrage?

Neben Frankfurt und Hoffenheim auch der SC Freiburg (42), der 1. FC Heidenheim (39), der FC Augsburg (39), Werder Bremen (39) und der VfL Wolfsburg (37). Hoffenheim hat mit zwei Siegen alles in der eigenen Hand. Bei einem Patzer der TSG hätte Freiburg die besten Chancen.

Platz acht führt zur Qualifikation für:

- die Playoffs der Conference League, wenn Bayer Leverkusen am 25. Mai das DFB-Pokalfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern gewinnt

Wer kommt für Platz acht infrage?

Freiburg, Hoffenheim, Heidenheim, Augsburg, Bremen und Wolfsburg. (dpa)