Nationalspieler trauern um Top-Berater Jörg Neubauer stirbt mit 59 Jahren auf Mallorca

Jörg Neubauer, Spielerberater und damaliger Anwärter für das Präsidium von Hertha BSC auf der Tribüne

Spielerberater Jörg Neubauer im Mai 2016 auf der Tribüne bei Hertha BSC.

Nach kurzer, schwerer Krankheit ist Spielerberater Jörg Neubauer im Alter von 59 Jahren verstorben. Er hatte in den letzten Jahren einige deutsche Nationalspieler betreut.

Palma de Mallorca. Die Fußball-Szene trauert um einen der bekanntesten Spielerberater der Bundesliga. Jörg Neubauer ist am Morgen des 4. November 2021 im Alter von 59 Jahren in seiner Finca auf Mallorca verstorben. Der studierte Jurist war nicht alleine, er ging im Beisein seiner Frau und des engsten Familienkreises, wie die Familie am Donnerstag in einem Statement bestätigte.

Zunächst berichtet die Bild Neubauers Tod. Der Top-Berater litt an einem Hirntumor, dieser wurde Mitte 2019 diagnostiziert. Vom großen Fußballgeschäft hatte sich Neubauer schon länger verabschiedet. Er betreute mit seiner Frau Kristin zuletzt nur noch die Nationalspieler Leon Goretzka (26, FC Bayern München) und Kevin Trapp (31, Eintracht Frankfurt).

Anfang der 1990er Jahre machte sich Neubauer schnell einen Namen in der Branche. Er betreute zahlreiche Stars im Fußball-Geschäft wie Sami Khedira (34), Roman Weidenfeller (41) oder Jerome Boateng (33).

Alles zum Thema Hertha BSC

Neubauer war zuvor der letzte Pressesprecher des Fußball-Verbands der DDR. Nach der Wende wurde er Berater, er war auch am Transfer von DDR-Nationalspielern wie Andreas Thom zu Bayer Leverkusen beteiligt.

Neubauer war auch für den damals spektakulären Transfer von Sebastian Deisler (41) von Hetha zu Bayern München beteiligt. (ubo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.