Nationalmannschaft in der Einzelkritik Gündogan verdrängt Goretzka – Werner gelingt Befreiung

Deutschlands Torschütze Ilkay Gündogan jubelt nach seinem 2:0 mit Timo Werner (r).

Zwei Spieler, die am 14. Juni 2022 gegen Italien lieferten: Ilkay Gündogan und Timo Werner.

Deutschland hat in der Nations League einen begeisternden Sieg gegen Italien hingelegt. Nur zwei Spieler waren nicht restlos zufrieden nach dem Abend. Die Einzelkritik und die Noten zum Spiel.

Da ist der lang ersehnte Befreiungsschlag gegen eine größere Fußball-Nation. Deutschland schlägt Italien zum Abschluss der Nations-League-Phase in Mönchengladbach 5:2. Die Mannschaft von Hansi Flick (57) verabschiedete sich am Dienstagabend (14. Juni 2022) mit einer sehr engagierten Leistung in die Sommerpause. 

Am Ende durften alle Akteure hochzufrieden den Borussia-Park verlassen und schnell in den Urlaub fahren. Auch die beiden Sorgenkinder Timo Werner und Leroy Sané gaben die passende Antwort auf die Debatten. Ein weiterer Spieler konnte dicke Pluspunkte sammeln. 

Die Einzelkritik und die Noten zum Nations-League-Spiel gegen Italien

Alles zum Thema Timo Werner
  • Romantik pur beim DFB Flick-Team im Hochzeits-Rausch: Fünf Stars unter der Haube
  • Irres WM-Doping Diese Tor-Party gegen Italien hat Spaß gemacht
  • Italien-Party zum Trotz Nach dem Urlaub beginnt der WM-Druck: Flicks Warnung an seine Stars
  • Nationalmannschaft in der Einzelkritik Gündogan verdrängt Goretzka – Werner gelingt Befreiung
  • Nations League live Gegen Italien: Flick bringt wieder fünf Neue – Sané und Werner sind gefordert
  • Kommentar zur Sturm-Krise beim DFB Festhalten an Werner bringt nichts – so wird Terodde doch zum Thema
  • Einzelkritik und Noten Deutschland quält sich in Ungarn mit Sturm-Flop und Wackel-Abwehr
  • Das kann doch nicht wahr sein! VerFLICKst noch mal – Hansi kann nur noch 1:1 spielen
  • Zu wenig Torgefahr beim DFB-Team Flick zählt Werner an: Klare Botschaft an Chelsea-Stürmer
  • Nations League live Knaller-Duell gegen England: Flick baut sein Team gleich auf sieben Positionen um

Weiter geht es in der Nations League für die DFB-Elf am 23. September in Leipzig. Dann findet in der Red-Bull-Arena das Rückspiel gegen Ungarn statt.

Nun dürfen die Nationalspieler nach einer langen Saison aber erstmal in den Urlaub. Somit werden die DFB-Kicker verspätet in die Vorbereitungen ihrer Klubs einsteigen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.