NRW und Köln Deutscher Wetterdienst warnt vor Schnee und Glatteis

Geklautes Souvenir wieder da Nach Ebay-Aktion: VfB-Fan schickt Kapitänsbinde zurück an den Verein

Stuttgarts Wataru Endo hat mit seinem 2:1-Siegtreffer dem VfB den Klassenerhalt gesichert.

Wataru Endo bejubelt seinen 2:1-Siegtreffer für den VfB Stuttgart gegen den 1. FC Köln am 14. Mai 2022 in der Bundesliga.

Nach dem Klassenerhalt des VfB Stuttgarts wurde Kapitän Endo die Kapitänsbinde entrissen, welche daraufhin bei Ebay zum Verkauf stand. Diese befindet sich nun wieder im Besitz des Vereins.

Wataru Endo (29) ist der Held aller Stuttgart Fans! Nach dem späten 2:1-Siegtreffer am Samstag (14. Mai 2022) gegen den 1. FC Köln hat der VfB sich den Klassenerhalt sichern können. Im Anschluss brachen alle Dämme, die Fans stürmten das Spielfeld und feierten zusammen mit den Spielern.

Bei den Feierlichkeiten kam es jedoch zu einigen unschönen Szenen. Eine davon war der vermeintliche Diebstahl von Endos Kapitänsbinde, die daraufhin im Netz auftauchte. Bei „Ebay“ stand die Binde für sage und schreibe 4000 Euro zum Verkauf.

Der Verkäufer schrieb noch dazu: „Biete Original Kapitänsbinde Wataru Endo aus dem Spiel VfB - Köln am Samstag, 14.5.22. Beweisvideo verfügbar.“

Alles zum Thema VfB Stuttgart

VfB-Kapitänsbinde für 4000 Euro im Netz aufgetaucht

Unter dem Post von Twitter-User „twofourtwo“ meldete sich sogar die Stuttgarter Polizei und antwortet: „Wir haben den Sachverhalt an unsere Kriminalpolizei weitergeleitet. Vielen Dank für den Hinweis.“

Auf Twitter sind ebenfalls Bilder aufgetaucht, die den „Fan“ bei der Aktion zeigen:

Dabei sieht es so aus, als wenn der Mann die Kapitänsbinde erst stehlen wolle, woraufhin ihm Endo sie dann entnervt freiwillig übergab. Leider handelte er nicht mit der Absicht, sich ein Andenken an diesen schönen Tag in der Stuttgarter Geschichte zu sichern, sondern sie für einen horrenden Preis zu verkaufen.

Kapitänsbinde mittlerweile wieder im Besitz des VfB Stuttgarts

Schlussendlich hat der Anbieter der Kapitänsbinde nach dem Riesen-Shitstorm im Netz, die Anzeige als „Verkauft“ angegeben. Jetzt ist herausgekommen, dass er scheinbar zur Einsicht gelangt ist, denn mittlerweile befindet sich die Binde wieder im Besitz der VfB-Verantwortlichen.

„Der Fan hat sich bei uns gemeldet und schickt die Binde zurück“, sagt VfB-Pressesprecher Tobias Herwerth den „Stuttgarter Nachrichten“. Was dann mit der besonderen Binde passieren werde, sei noch nicht entscheiden: „Das werden wir sehen, eventuell kommt sie ins Archiv.“

Beim Platzsturm haben mehrere Fans verschiedenste Dinge mitgehen lassen und auf Ebay reingestellt. So auch Rasenstücke eingeschweißt mit einer Eintrittskarte für 105 Euro. Dagegen möchten die Verantwortlichen des VfB jedoch nicht vorgehen. (fr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.