„Der ist doch krank!“ Warum Max Kruse nie zu Felix Magath wechseln würde

Wolfsburgs Max Kruse gestikuliert.

Max Kruse am 30. April 2022 im Trikot des VfL Wolfsburg.

Max Kruse hat im Fußball schon viel erlebt. Eine Erfahrung möchte er sich in seiner Karriere allerdings ersparen: „Ich gehe überallhin, aber nicht zu Felix Magath.“ Warum, erklärt er auf Twitch.

Lange Zeit war es abseits des Rasens ruhig um den in der Winterpause von Union Berlin zum VfL Wolfsburg gewechselten Max Kruse (34). Doch nun meldete er sich auf der Gamer-Plattform „Twitch“ zurück und legte gleich mächtig los.

Der Stürmer „Pünktlich zum Start in den Mai und natürlich aus gegebenem Anlass: 300 Bundesliga-Spiele, geschaffter Klassenerhalt und zwei Wochen vor Ende der Saison wird es mal wieder Zeit für Twitch“. Mit Shisha-Pfeife in der Hand und neben seiner Ehefrau Dilara stellte er sich den Fragen der Fans.

Max Kruse: „Überall hin, aber nicht zu Magath!“

Einer wollte von ihm wissen, wohin es ihn im Sommer ziehen könnte. „Nächste Saison zu Magath?“ Kruse schmunzelte. „Ich gehe überall hin, aber niemals zu Magath. Der ist ein Scheucher. Obwohl, ich habe gehört, Spieler ab 30 bekommen auch mal Pause. Aber der ist krank. Der macht Medizinbälle bis die Leute kotzen.“

Alles zum Thema Max Kruse
  • „Wo leben wir denn?“ VfL-Profi Max Kruse legt sich mit Polizei an und kritisiert Aktion scharf
  • Bittere Pokal-Pleiten Diese Niederlagen blieben den FC-Fans in besonders schlechter Erinnerung
  • Spielerfrauen-Zoff Kruse-Gattin teilt bei Instagram aus: „Habe keine Freunde in Wolfsburg“
  • „Bestrafen wir doch mal alle“ Vor Köln-Spiel: Deutsche Bahn wirft Max Kruse aus dem ICE
  • Max Kruse Nach Kritik an Magaths Schleifer-Image: Wolfsburg-Bosse rüffeln vorlauten Angreifer
  • Kölns Dreikampf um Europa FC und Konkurrenz im Check: Trümpfe und Sorgen im Liga-Endspurt
  • Irre Schlussphase Doppelschlag binnen elf Minuten: Bayer feiert Super-Joker Paulinho
  • „Kein Führungsspieler“ Wegen Wolfsburg-Wechsel: „Doppelpass“-Diskussion um Max Kruse
  • ZDF-„Sportstudio“ Max Kruse verrät Details über Wolfsburg-Wechsel – „musste mich entscheiden“
  • FC-Konkurrent Frankfurt verliert Max Kruse trifft nach Glasners verrückter Pokerturnier-Einladung

Da scheint jemand ein wenig Angst vor Magaths berüchtigtem harten Training zu haben. Felix Magath, der mit Hertha BSC aller Voraussicht nach den direkten Klassenerhalt schaffen wird, ist für die anspruchsvollen körperlichen Einheiten bekannt.

Herthas Trainer Felix Magath gibt Anweisungen.

Coach Felix Magath am 11. April 2022 beim Training von Hertha BSC.

Kaum ein anderer Coach setzt derart auf absolute körperliche Disziplin wie der frühere Meistertrainer des VfL Wolfsburg (2009), der mit dem FC Bayern München in den Jahren 2005 und 2006 zweimal das Double holte.

Die Einheiten mit den Medizinbällen und später mit den Bergsprints in Wolfsburg brachten Magath den Spitznamen „Quälix“ ein.

Kruse, der auf Twitch knapp 68.000 Followerinnen und Follower hat und über Instagram 378.000 Menschen erreicht, hat beim VfL Wolfsburg allerdings ohnehin noch einen Vertrag bis 2023 mit einer Option auf eine weitere Saison. Und der sanftere Florian Kohfeldt (37) bei den Wölfen dürfte dem exzentrischen Kicker auch deutlich lieber sein als der harte Hund Felix Magath.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.