Unfall auf der A4 Mini-Van überschlägt sich – mehrere Personen verletzt

Polens Nationaltrainer flüchtet nach Brasilien Podolski auf 180: „Paulo Sousa hat alle getäuscht“

Paulo Sousa ist nicht länger Polens Nationaltrainer, stattdessen Chefcoach bei Flamengo Rio de Janeiro in Brasilien. Lukas Podolski bringt das mächtig auf die Palme.

Trainer Paulo Sousa (51) und die polnische Fußball-Nationalmannschaft gehen in Zukunft getrennte Wege. Sousa und der polnische Fußball-Verband PZPN gaben am Mittwoch (29. Dezember 2021) bekannt, den Vertrag einvernehmlich aufgelöst zu haben.

Da Sousa (Vertrag lief eigentlich bis März 2022) der Stein des Anstoßes bei der Auflösung war, wird er eine Entschädigung zahlen, die den Erwartungen des Verbands entspreche, hieß es.

Paulo Sousa wird neuer Trainer bei Flamengo Rio de Janiero in Brasilien

Polen hat noch die Chancen auf eine WM-Teilnahme, mit Sousa schafften sie es in die Playoffs, müssen dort im Halbfinale gegen Russland ran (24. März 2022). Der Abschied des Trainers kommt da sehr ungünstig.

Alles zum Thema Lukas Podolski
  • „Neuer Transfer“ Ex-Kölner mit süßer Neuigkeit: Lukas Podolski wird noch einmal Vater
  • Podolski doppelter Vorbereiter Ex-FC-Profi bei Gornik-Sieg an der Seite des Kölner Idols
  • Trainer-Karussell Nach Abstieg in England: Wayne Rooney kehrt an alte Wirkungsstätte zurück
  • Michelles Manager Nach Liebes-Aus im Vorjahr: Markus Krampe ist klammheimlich Vater geworden
  • Lukas Podolski Nach Slomka-Absage: Neuer Trainer für Poldi-Klub in Polen offenbar gefunden
  • Zu wenig Torgefahr beim DFB-Team Flick zählt Werner an: Klare Botschaft an Chelsea-Stürmer
  • Kölner mischt die NHL auf Leon Draisaitl über Playoffs, müde Knochen, Vorbild Real und Freund Podolski
  • Irres Spektakel Fans bereiten FC-Legende Podolski Pyro-Feuerwerk zum Geburtstag
  • „Hat man ihm am wenigsten zugetraut“ Fans haben gewählt: Das ist der FC-Spieler der Saison
  • Köln-Connection in Polen wächst Podolski bekommt FC-Verstärkung bei Gornik Zarbze

Aber nicht für Sousa, der hat nämlich schon sofort einen neuen Job. Am Mittwochabend wurde bekannt, dass der Portugiese neuer Cheftrainer beim brasilianischen Spitzenklub Flamengo Rio de Janeiro wird.

Lukas Podolski über Paulo Sousa verärgert: „Sehr schlechtes Verhalten“

Ein Grund für Lukas Podolski (36), seinen Unmut über die Aktion von Sousa kund zu tun. „Paulo Sousa hat alle getäuscht und enttäuscht. Polen, wo so viele Menschen Sport lieben und verrückt nach Fußball sind. Ein Land, das von einer Weltmeisterschaft träumt. Sehr schlechtes Verhalten“, schrieb der 36-Jährige mit polnischen Wurzeln bei Twitter.

Gerade jetzt solle das Land zeigen, dass ein Fehler Sousas war, die Nationalmannschaft zu verlassen: „Zeigt jetzt allen, dass es ein großer Fehler von ihm war, und erreicht die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Katar.“

Podolski spielt seit Sommer 2021 in Polen bei Gornik Zabrze, neben dem 1. FC Köln sein anderer Lieblingsklub. Nur zehn Kilometer von der 170.000-Einwohner-Stadt Zabrze entfernt, in Gliwice, wurde Podolski geboren, er hat daher eine große Verbindung zu Polen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.