Lothar Matthäus geht viral Weltmeister spricht englisch – und seine Fans lachen Tränen

Lothar Matthäus lacht als TV-Experte.

Lothar Matthäus, hier am 14. November 2021 beim Länderspiel in Armenien, brachte im Netz seine Fans zum Lachen.

Lothar Matthäus, einst der beste Fußballer seiner Generation und nun Experte für den Pay-TV-Sender Sky, brachte seine Fans im Internet zum Lachen. Ein Werbe-Video des 1990er-Weltmeisters ging viral.

Uups, er hat es wieder getan! Lothar Matthäus (60) und die englische Sprache, sie werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr.

So präzise seine Analysen bei den Bundesliga-Topspielen Woche für Woche sind, so unbeholfen ist sein Englisch: „Hello, dis is Lothar Matthäus änd eim häbbi to bi bart of Noften“, liest der heutige Sky-Experte in gebrochenem Englisch von einem Zettel ab. Aber was ist Noften? Matthäus spricht weiter: „Noften is ä Blattform to äckweier äxklusif NVTs.“

Matthäus verstolpert sich im Englischen

Was das sein soll? Eigentlich meinte Matthäus wohl „Non-Fungible Tokens“, eine Technik, die eingesetzt wird, um digitale Kunstwerke als Einzelstücke zu kennzeichnen. Auf der Website soll Künstlern die Möglichkeiten gegeben werden, diese zu präsentieren. Aber das ist alles etwas zu kompliziert, zumal auch noch in dieser fremden Sprache.

Die Botschaft des über jedes dritte Wort stolpernden Matthäus war jedenfalls für die User kaum zu verstehen. Spätestens beim Wort „Celebreties“ brach ihm dann endgültig die Zunge, und so sorgte er unfreiwillig für reichlich Erheiterung.

Der Clip ging gleich viral und sorgte für reichlich Spott. Allein bei Comedian Micky Beisenherz (44), wurde das Video mehr als 100.000-mal angeschaut und von vielen Prominenten mit einem Augenzwinkern kommentiert. Beisenherz selbst schrieb lachend: „Das neue Netflix-Special.“

Ironische Kommentare von Ruth Moschner und Thomas Helmer

Matthäus' Ex-Teamkollege Thomas Helmer (56) fragte nur ironisch: „What?“, TV-Star Ruth Moschner (45) schrieb: „Schitt, my Schulenglisch reicht not aus to understand sis.“ Andere setzten nur tränen lachende Smileys unter das Video.

Lothar Matthäus erheiterte schon früher mit seiner „Interpretation“ des Englischen. „I hope, we have a little bit lucky“, sagte der Weltmeister von 1990 bei seiner Präsentation für die New York Metro Stars im Jahr 1999 – und hatte schon damals die Lacher auf seiner Seite.

Nun also der nächste Versuch von Lothar Matthäus, der den Clip auf seinem Instagram-Kanal veröffentlichte. Ob die Plattform jetzt durchstartet, ist noch offen. Für reichlich Aufmerksamkeit hat der Ex-Profi in seiner amüsierten Fangemeinde allerdings gesorgt… (ach)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.