Laura und Jörg Wontorra auf hoher See Mit Allofs, Bonhof & Riesch: WM-Experten auf dem Kreuzfahrtschiff

Laura Wontorra mit Vater Jörg Wontorra beim 40. Deutschen Sportpresse Ball 2022 in der Alten Oper. Frankfurt.

Laura und Jörg Wontorry (hier am 5. November 2022 auf dem Sportpresseball) gehen gemeinsam auf die MS Europa 2.

Laura und Jörg Wontorra erleben die Katar-WM an Bord der MS Europa 2. Zwischen Indien und Singapur kommentieren sie die deutschen Spiele für das Publikum. Mit dabei auch drei Weltmeister und eine Olympiasiegerin.

Na, wenn das mal nicht das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden ist: Gemeinsam mit Papa Jörg (73) hat Laura Wontorra (33) während der Weltmeisterschaft in Katar eine besondere Experten-Rolle angenommen.

Die Kommentatoren-Legende und der TV-Star von heute steigen in den nächsten Wochen auf die MS Europa 2, um den Kreuzfahrt-Gästen während der deutschen WM-Spiele bestmögliche Unterhaltung zu bieten.

Jörg Wontorra freut sich auf Rainer Bonhof, Stefan Reuter und Klaus Allofs

„Für mich ist das optimal, ich kann meine beiden Lieblingshobbys miteinander verbinden: Fußball und Reisen“, sagt Jörg Wontorra (73), lange Jahre Gastgeber des „Doppelpass“-Fußballtalks von Sport1 und vorher bei vielen Welt- und Europameisterschaften für die ARD im Einsatz. Jetzt kommentiert er das Geschehen im direkten Kontakt mit seinem Publikum.

Alles zum Thema Laura Wontorra

Doch Wontorra ist nicht allein. „Ich freue mich sehr, dass ich dabei absolute Fachleute begrüßen kann. Meine Gäste werden sein: die Fußballweltmeister Rainer Bonhof (70) und Stefan Reuter (56), sowie Klaus Allofs (65), der Europameister von 1980 und langjährige Vorstandsvorsitzende von Werder Bremen. Besonderes Schmankerl: Bei jedem Talk werden wir einen Gast aus dem Publikum in unsere Runde bitten, um mit den Experten zu diskutieren.“

Die WM-Partys an Bord können für die Wontorras also kommen, zumal in der Belegschaft noch ein besonders prominenter Star fester Bestandteil ist: Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch (37) ist dort sechs Wochen lang Personal-Trainerin.

Maria Höfl-Riesch, ehemalige deutsche Skirennläuferin, und ihr Ehemann Marcus Höfl stehen auf dem roten Teppich der "Fashion2Night" auf der MS Europa.

Maria Höfl-Riesch mit Ehemann Marcus Höfl am 17. August 2018 bei der Fashion2Night auf der MS Europa.

Riesch zu EXPRESS.de: „Stefan Reuter ist ein alter Freund von mir, ich freue mich aber auch auf die Wontorras, wir werden sicher viel Spaß haben. Da wird hier einiges geboten sein.“

Die Route für die Stars könnte atemberaubender kaum sein: Mumbai, Goa, Kuala Lumpur und Singapur läuft der Luxusliner MS Europa 2 an. Wontorra: „In Indien war ich noch nie, deshalb bin ich auf die Städte sehr gespannt. Wenn es die Zeit erlaubt, werde ich sicher auch die ein oder andere Runde Golf spielen.“

Das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden: Für Laura Wontorra und Vater Jörg hat das bei dieser ungewöhnlichen Weltmeisterschaft 2022 in Katar sicher geklappt!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.