+++ EILMELDUNG +++ Schlägerei in Köln eskaliert Mann (31) durch Schuss verletzt – Fahndung läuft

+++ EILMELDUNG +++ Schlägerei in Köln eskaliert Mann (31) durch Schuss verletzt – Fahndung läuft

BVB oder Bayern?Klare Worte: Lewandowski wünscht sich nur einen Ex-Klub als Meister

Das Titelrennen in der Bundesliga zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund spitzt sich zu. Robert Lewandowski spielte für beide Kontrahenten – hat allerdings einen klaren Wunsch-Meister.

Im Meisterschaftsduell der Fußball-Bundesliga zwischen seinen beiden Ex-Clubs schlägt das Herz von Robert Lewandowski nur für den FC Bayern.

„Ich habe gehört, dass viele Leute in Deutschland oder in Europa sagen: Es wäre besser, wenn in der Bundesliga Dortmund die Meisterschale gewinnt. Aber ich bin immer für Bayern München und bin nicht dafür“, sagte der vor dieser Saison aus München zum FC Barcelona gewechselte Pole bei Sport1 und ran am Rande der Laureus Awards am Montagabend (8. Mai 2023): „Ich drücke die Daumen immer für die Jungs, dass sie gewinnen und zeigen, dass sie die Besten sind.“

Borussia Dortmund als Meister? Lewandowski: „Bin nicht dafür“

Doch auch Lewandowski erwartet ein „sehr spannendes“ Saisonfinale, selbst wenn die Münchner „jetzt auf einem guten Weg“ seien. Es habe während der Spielzeit „viele Spekulationen“ gegeben, „viele Leute reden über die Situation“, sagte der 34-Jährige: „Aber am wichtigsten ist, was am Ende steht.“

Alles zum Thema Robert Lewandowski

Ihm selbst gehe es in Barcelona „super“, der bevorstehende Meistertitel mit den Katalanen sei ein „erster Schritt, um nächste Saison vielleicht noch mehr zu gewinnen“. Nach den „vielen Problemen“ im Club sei der Titel auch für Barças Zukunft „sehr wichtig“, betonte der Torjäger: „Ich denke, das wird nun besser.“

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Großen Anteil an der Meisterschaft hätte in jedem Fall der deutsche Torhüter Marc-André ter Stegen, meinte Lewandowski: „Ich weiß nicht, wie viele Spiele er zu null gespielt hat, aber das ist seine Saison.“ Ter Stegen blieb in dieser Saison bereits 25 Mal ohne Gegentreffer und stellte damit einen Klubrekord auf.

Wer wird deutscher Meister? Wer steigt ab?

Das Restprogramm der 18 Bundesligisten in der Saison 2022/23

1/19

„Ich hoffe, er kann nach der Saison genießen, was er alles erreicht hat“, sagte Lewandowski: „Ich weiß, wie hart er arbeitet für diesen Erfolg.“

Bundesliga-Titelkampf: Auch Boris Becker hat klaren Favoriten

Am Rande der Laureus Awards meldete sich auch Boris Becker zum Titelrennen zu Wort. Der dreimalige Wimbledonsieger und FC-Bayern-Anhänger ist zuversichtlich, dass der deutsche Fußball-Rekordmeister auch in dieser Saison wieder den Titel holen wird. „Ich glaube, dass einfach die Erfahrung, die Tatsache, dass man jetzt schon zehnmal in Folge Meister war, für sie spricht“, sagte der einstige Tennis-Star laut einem Bericht des Portals „Sportbuzzer“.

Zudem hält Becker viel von Trainer Thomas Tuchel, der nach der Trennung von Julian Nagelsmann seit Ende März die Mannschaft führt. „Ich bin ein Fan von Tuchel“, sagte Becker. Er glaubt, dass der 49-Jährige dank der Erfahrungen aus seiner Zeit bei den Top-Klubs FC Chelsea und Paris Saint-Germain dem Bayern-Team „die nötige Stärke und Rückendeckung geben kann, dass sie die Führung ins Ziel bringen“. (dpa/gr)