Entscheidung zu Gerhard Schröder gefallen Wird der Altkanzler aus der SPD geworfen?

Nach geplatztem Wechsel zum DFB Borna Sosa debütiert für Kroatien

Borna Sosa beim Spiel Russland gegen Kroatien.

Borna Sosa (r. am 1. September 2021) ist nun Nationalspieler Kroatiens.

Borna Sosa wollte ursprünglich für Deutschland spielen. Doch nun debütierte der Stuttgarter nach vielen Komplikationen für Kroatien.

Stuttgart. Abwehrspieler Borna Sosa (23) vom VfB Stuttgart hat nach seinem gescheiterten Verbandswechsel zum Deutschen Fußball-Bund sein Debüt für die kroatische A-Nationalmannschaft gegeben. Der Außenverteidiger spielte beim 0:0 der Kroaten in der WM-Qualifikation in Russland am Mittwochabend (1. September) 90 Minuten durch.

Borna Sosa debütiert für Kroatien

Auch für die Partien in der Slowakei am Samstag und gegen Slowenien am kommenden Dienstag steht der 23-Jährige im Kader des Vizeweltmeisters.

Alles zum Thema DFB
  • Transfer-News Nach missglücktem Auftakt: Hertha BSC vor Verpflichtung von Ex-Bundesliga-Profi
  • Kommentar zur Frauen-Bundesliga Der DFB schießt ein Eigentor
  • Kurz nach Leak Rapper postet Video in neuem DFB-Trikot mit Bayern-Stars – auch Auswärtsjersey zu sehen?
  • Frauen-EM DFB will Euphorie nutzen: Änderungen für die Bundesliga & TV-Pläne durchgesickert
  • 7000 Fans in Frankfurt DFB-Frauen feiern Silber und legen einen heißen Tanz auf den Balkon
  • Frauen-EM Sensations-Quote im TV: DFB-Team begeistert Millionen – doch eine Gefahr droht
  • EM in England DFB-Star Giulia Gwinn über Fernbeziehung mit Profi-Fußballer
  • Auch Teil der „Equal Pay“-Debatte So bereiten die DFB-Kickerinnen ihre zweite Karriere vor
  • DFB-Pokal Neue Anstoßzeiten für alle Erstrundenspiele – das steckt dahinter
  • Homosexualität bei Fußball-Profis Tabu-Thema: EM-Heldin Alex Popp befürchtet „Leistungsbruch“

Sosa war im Frühjahr in Deutschland eingebürgert worden und hatte beschlossen, von da an für das DFB-Team auflaufen zu wollen. Es stellte sich jedoch heraus, dass ein solcher Verbandswechsel nicht so ohne Weiteres möglich ist. Den geltenden Bestimmungen zufolge kann er nur dann genehmigt werden, wenn der Spieler zum Zeitpunkt seines letzten Einsatzes für sein ursprüngliches Land in einem Länderspiel beliebiger Kategorie noch nicht 21 Jahre alt war.

Sosa war bei seinem letzten Einsatz für die U21 Kroatiens in der EM-Qualifikation gegen Schottland Ende November 2020 aber schon 22 Jahre alt. Der DFB verzichtete daher auf einen entsprechenden Antrag. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.