Schwerste innere Verletzungen möglich Achtung: Hersteller ruft beliebtes Snack-Produkt zurück

Keine Gnade für Büchler Stadionverbot für ZDF-Reporter – Das sind die Gründe

imago23255420h

Bekam eine Zwei-Spiele-Sperre aufgebrummt: ZDF-Reporter Boris Büchler.

Mainz – Er steht eigentlich immer in der ersten Reihe und hält sein Mikrofon den Fußballern unter die Nase: ZDF-Mann Boris Büchler.

Nun hat sich der Sportjournalist allerdings Ärger mit der DFL eingehandelt und wurde sogar für die letzten beiden Spieltage der Bundesliga mit einem bundesweiten Innenraum-Verbot belegt. Ein Novum in der Geschichte der Bundesliga.

Nicht an die Regeln gehalten

Der Grund: Nach dem 5:1-Erfolg der Dortmunder gegen den VfL Wolfsburg hatte der 46 Jahre alte Reporter seine ihm zugewiesene Interviewzone verlassen und sich unter die Print-Journalisten im Signal-Iduna-Park gemischt, um vor laufender Kamera ein Interview mit BVB-Kapitän Mats Hummels zu führen.

Das ist laut DFL-Statuten nicht erlaubt. Laut „Bild“ belegte ihn die DFL dafür mit einer Innenraumsperre für die letzten beiden Spieltage in der Bundesliga.

Für Büchler ist der Rauswurf kein großes Thema mehr. „Ich möchte mich dazu nicht äußern. Das ist für mich abgehakt“, so der Blondschopf zur „Bild“.

(mja)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.