+++ EILMELDUNG +++ Schlägerei in Köln eskaliert Mann (31) durch Schuss verletzt – Fahndung läuft

+++ EILMELDUNG +++ Schlägerei in Köln eskaliert Mann (31) durch Schuss verletzt – Fahndung läuft

Kapitän KimmichKlare Ansage vor den Länderspielen – Bayern-Star von DFB-Kader verwundert

Öffentliches Training der Nationalmannschaft: Joshua Kimmich schreibt Autogramme.

Joshua Kimmich schrieb beim öffentlichen Training der Nationalmannschaft am Montag (20. März 2023) Autogramme.

Joshua Kimmich wird in den anstehenden Länderspielen als Kapitän die DFB-Mannschaft auf den Platz führen. Der Star des FC Bayern hat eine klare Erwartungshaltung vor den Duellen.

von Marcel Schwamborn (msw)

Das letzte Bild von Joshua Kimmich (28) in Diensten des DFB stammt aus den Katakomben des al-Bayt-Stadions in Katar. Wenige Minuten zuvor war die Nationalmannschaft in der Vorrunde der Weltmeisterschaft ausgeschieden – mal wieder. Kimmich stellte sich tapfer den Fragen, versuchte die Blamage zu erklären – und war den Tränen nahe.

Wenn Kimmich 108 Tage nach der missglückten WM wieder das DFB-Trikot überzieht, wird er das Team in Mainz als Kapitän auf den Platz führen. Und wie es sich für einen anständigen Spielführer gehört, hat sich der Mittelfeldspieler bereits im Vorfeld intensive Gedanken zu den anstehenden Partien am Samstag (25. März 2023) gegen Peru (20.45 Uhr, ZDF) und am Dienstag (20.45 Uhr, RTL) in Köln gegen Belgien gemacht.

Joshua Kimmich wird gegen Peru und Belgien die Kapitänsbinde tragen

Kimmich will mit dem DFB-Team eine Siegesserie starten, wie es Italien im Vorfeld des EM-Titels 2021 oder Argentinien vor dem WM-Triumph 2022 geschafft hatte. Zur Erinnerung: Weil Deutschland die EM als Gastgeber im nächsten Jahr ausrichtet, ist die Mannschaft automatisch qualifiziert. Eine Teilnahme an der Qualifikation außer Konkurrenz lehnte der DFB ab, um freie Wahl bei den Gegnern zu haben.

Alles zum Thema Joshua Kimmich

Von einem Gaudi-Kick will Kimmich aber nichts wissen, wie er im EXPRESS.de-Gespräch klarstellt: „Für mich sind das jetzt auch keine klassischen Test- oder Freundschaftsspiele. Für mich ist jedes einzelne ein Vorbereitungsspiel – und jedes einzelne Spiel müssen wir gewinnen.“ Klartext des Kapitäns, der seine Mitspieler mit diesen Worten in die (Sieg-)Pflicht nimmt.

Und was erwartet er für die anstehenden Partien? „Für mich geht es schon darum, dass wir den Rhythmus finden. Dass wir in jedem Spiel Selbstvertrauen gewinnen – auch eine gewisse Kontinuität aufbauen“, erklärt der Münchner Mittelfeldspieler.

Während sich Kimmich also danach sehnt, dass sich die Nationalmannschaft einspielt, experimentiert Bundestrainer Hansi Flick (58) noch mit dem Personal – zumindest in dieser Abstellungsperiode. Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

„Ich war nicht überrascht, dass der eine oder andere neu dabei ist. Ich war eher überrascht, dass der eine oder andere nicht dabei ist“, sagt Kimmich. Er wolle zwar ungern Namen nennen, weil er sonst wieder Mitspieler unbeabsichtigt vergesse, „aber Marco (Reus), Ilkay (Gündogan), Thomas (Müller), Niki (Süle), Leroy (Sané), Toni (Rüdiger) – gerade die letzten drei hätte ich schon auf der Liste erwartet“.

Sowohl beim FC Bayern als auch in der Nationalmannschaft ist Kimmich der verlängerte Arm des Trainers. Durch das Fehlen der bereits genannten Führungsspieler oder den verletzten Manuel Neuer (36, Reha nach Schien- und Wadenbeinbruch) ist Kimmich nun der Lautsprecher auf und abseits des Platzes.

Joshua Kimmich ist nun Hansi Flicks verlängerter Arm auf dem Platz

Darum stand er auch regelmäßig im Austausch mit Flick. „Wir haben zwei-, dreimal gesprochen. Hansi hat mit vielen gesprochen und sich ausgetauscht“, verrät Kimmich. Was er aus diesen Gesprächen für sich mitgenommen hat?

„Die Phase wird jetzt ganz wichtig sein, um auch nochmal gewisse Dinge aufzuarbeiten. Dann aber auch gewisse Ziele für die kommenden Monate zu setzen.“ Kimmich weiß: Nur mit den richtigen Ergebnissen kann eine Euphorie für die anstehende Heim-Europameisterschaft entfacht werden.