+++ BREAKING NEWS +++ Ausschreitungen rund um FC-Derby Ordner im Stadion bewusstlos geprügelt – Polizei attackiert, Festnahmen

+++ BREAKING NEWS +++ Ausschreitungen rund um FC-Derby Ordner im Stadion bewusstlos geprügelt – Polizei attackiert, Festnahmen

Transfer-Panik bei HerthaBobic-Aus crasht Wechsel-Plan: So scheiterte eine Wunsch-Verpflichtung

Fredi Bobic auf einer Pressekonferenz bei Hertha BSC.

Fredi Bobic, hier am 20. Juni 2022 auf einer Pressekonferenz, ist seit dem Wochenende nicht mehr als Sport-Boss bei Hertha BSC im Amt.

Greift Hertha BSC noch auf dem Transfermarkt zu? Die Alternativen schwinden von Tag zu Tag. Zwei Spieler, mit denen die Berliner in Verbindung gebracht worden waren, sind schon keine Option mehr.

Das Transferfenster ist nur noch einen Spalt geöffnet, doch Hertha BSC will am Deadline Day (31. Januar 2023) noch einmal für ordentlich Durchzug sorgen. Der Bundesliga-Vorletzte sucht verzweifelt nach Verstärkung für seine in der Rückrunde bislang heillos überforderte Mannschaft. Doch das gestaltet sich als gewaltiger Kraftakt.

Mit Maximilian Philipp (28) entschied sich ein erster Wunsch-Spieler bereits gegen das Interesse aus seiner Geburtsstadt, ging stattdessen nach Bremen. Ein zweiter erhoffter Transfer scheiterte angeblich an den Führungs-Turbulenzen rund um das Aus von Sport-Boss Fredi Bobic (51).

Hertha BSC sucht weiter nach Winter-Transfers

Gauthier Hein (26) sollte eigentlich von AJ Auxerre nach Berlin wechseln, der Flügelstürmer weilte angeblich sogar bereits zum Medizincheck in der Hauptstadt.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Sport1“ berichtet allerdings, dass Sportdirektor und Bobic-Nachfolger Benjamin Weber (42) anders als sein Vorgänger nicht vollends vom Franzosen überzeugt gewesen und es in der Folge zu keiner Einigung zwischen Klub und Spieler gekommen sei.

Neben Philipp und Hein waren mit Jannik Vestergaard (30, Leicester) und Selim Amallah (26, Lüttich) noch zwei weitere Spieler mit Hertha in Verbindung gebracht worden. Ob das Duo nach dem Bobic-Aus noch immer auf dem Wunschzettel der „Alten Dame“ steht, ist allerdings offen. Amallah soll jedoch ohnehin einen Wechsel nach Spanien zu Real Valladolid bevorzugen.

Hertha BSC holte bislang nur Florian Niederlechner

Die Berliner wollen den Kader von Trainer Sandro Schwarz (44) für den erneuten Kampf gegen den Abstieg dennoch unbedingt verstärken, die richtigen Kandidaten dafür haben sich bis jetzt allerdings noch nicht ergeben.

Der bislang einzige Neue Florian Niederlechner (32) war für 500.000 Euro vom FC Augsburg verpflichtet worden, fällt wegen muskulärer Probleme allerdings wochenlang aus. Ursprünglich hatte er für einen ablösefreien Transfer ab Sommer unterschrieben, später einigten sich Hertha und der FCA auf einen vorzeitigen Wechsel gegen Zahlung der Ablöse.

„Wir haben einen Plan und schauen, was im Rahmen unserer wirtschaftlichen Möglichkeiten möglich ist“, sagte Sportdirektor Weber am Sonntag (29. Januar) bei seiner Vorstellung. Sein Wunsch-Kandidat als Alternative zu Gauthier Hein soll laut „Bild“ nun Flügelflitzer Théo Bongonda (27) vom FC Cádiz sein. (bc/dpa)