+++ EILMELDUNG +++ Sturmgefahr Stadt Köln sperrt alle Sportplätze am Donnerstag, neue Warnung an die Bevölkerung

+++ EILMELDUNG +++ Sturmgefahr Stadt Köln sperrt alle Sportplätze am Donnerstag, neue Warnung an die Bevölkerung

DFB-Pokalsieger 2018Ex-Bundesliga-Profi jetzt Rapper: „Deine Schwester bejubelt meine Tore“

Die Profis von Eintracht Frankfurt feiern den Gewinn des DFB-Pokals nach dem Final-Sieg über Bayern München.

Die Profis von Eintracht Frankfurt feiern am 19. Mai 2018 den Gewinn des DFB-Pokals nach dem Final-Sieg über Bayern München.

Gibt es einen Zusammenhang mit dem Sieg im DFB-Pokal und der anschließenden Lust auf eine Karriere als Rapper? Gleich zwei Fußballer probieren sich aktuell neben ihrer Laufbahn als Musiker.

Das richtige zweite Standbein nach der Karriere ist für Fußball-Profis nach teils rund zwei Jahrzehnten im Profi-Geschäft gar nicht so einfach zu finden.

Viele Fußballer landen naturgemäß im Trainer- oder Funktionärs-Geschäft, bleiben dem Sport damit treu. In musikalische Karrieren münden die Laufbahnen dagegen in den seltensten Fällen. Doch Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel. 

Fußballer starten Rap-Karrieren neben Spieler-Laufbahn

Gleich zwei Beispiele machen das auch zu Beginn des neuen Jahres deutlich. Auffällig: Beide Protagonisten sind noch aktiv, spielen als Verteidiger und haben in ihrer Vita bereits einen Triumph im DFB-Pokal vorzuweisen.

Alles zum Thema DFB

1
/
4

In Deutschland machte vergangene Woche vor allem der Beginn der musikalischen Karriere von Nationalspieler Benjamin Henrichs (25) von sich Reden. Mit dem befreundeten Musiker Quin Pin aus Oberhausen veröffentlichte der Außenverteidiger von RB Leipzig am Freitag (13. Januar) den Song „Von Anfang“.

Ähnlich wie Henrichs in seinem Track über das Erreichen von Zielen und Träumen spricht, geht auch Eintracht Frankfurts früherer mexikanischer Innenverteidiger Carlos Salcedo (29) ausdrücklich auf die finanziellen Errungenschaften seiner Sportler-Laufbahn ein. Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Einige Tage nach Veröffentlichung ist der nach dem Spitznamen des Nationalspielers und DFB-Pokalsiegers (2018) „Titan“ benannte Song mit 35.000 Klicks bei YouTube noch kein wirklicher Kassenschlager. Sehen Sie hier einen Ausschnitt aus dem Musikvideo von Carlos Salcedo:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Twitter, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Twitter angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mit verspiegelter Sonnenbrille, weitem T-Shirt und Silberkettchen bekleidet, protzt der Profi vom Mexiko-Klub FC Juárez im Musikvideo übersetzt: „Das Geld kommt uns zu den Ohren raus, deine Schwester feiert meine Tore.“

Offen bleibt dabei allerdings, ob der frühere Bundesliga-Verteidiger (32 Pflichtspiele für die SGE) die Zeile voller Überzeugung oder mit reichlich Galgenhumor in den Song gebastelt hat. Sein letzter Pflichtspiel-Treffer liegt inzwischen schon etwas zurück, es war ein Eigentor im Januar 2022. (bc)