Das wäre ein Hammer Läuft da was zwischen Fortuna und Jürgen Klopps Top-Talent?

Neuer Inhalt (1)

Schickt Kult-Trainer Jürgen Klopp eines seiner Top-Talente zu Fortuna Düsseldorf?

Düsseldorf – „Wir suchen noch in der Innenverteidigung, auf der Linksverteidiger-Position, aber auch auf den Flügeln“, sagte Fortunas Cheftrainer Uwe Rösler (51) EXPRESS vor Wochenfrist auf die Frage, in welchen Mannschaftsteilen die Düsseldorfer intensiv nach Verstärkungen suchen.

Ein neuer Linksverteidiger ist mit Florian Hartherz (27), der mit Amina Bielefeld in der Vorsaison souverän als Meister der Zweiten Liga den Aufstieg in die Beletage schaffte, bereits gefunden.

Mindestens ein weiterer Manndecker wird noch fieberhaft gesucht, unterdessen sind die Rot-Weißen für die Außenbahn offenbar fündig geworden. Die „Daily Mail“ berichtet, dass die Düsseldorfer im Rennen um einen Jungstar des FC Liverpool richtig gute Karten haben sollen.

Alles zum Thema FC Liverpool

Fortuna Düsseldorf: Ben Woodburn ist vielseitig

Benjamin Woodburn (20) heißt er. Der 1,74 Meter große Jungprofi ist vielseitig. Er kann nicht nur zentral im offensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen, sondern auch auf beiden Flügeln!

Neuer Inhalt (1)

Beim Liverpooler Benjamin Woodburn (r., hier am Ball im Dress von Oxford United) soll Fortuna gute Chancen auf eine Leihe haben.

Zuletzt war er an Oxford United in die League One ausgeliehen, ist nun zum Klopp-Klub zurückgekehrt – soll aber wieder verliehen werden, um weiter dazuzulernen.

Der aktuelle Marktwert Woodburns beträgt 4,5 Millionen Euro. Zuvor war er auch schon an Sheffield United ausgeliehen gewesen. Läuft da tatsächlich was mit Kloppos Top-Talent?

Benjamin Woodburn entspricht dem Anforderungsprofil

Vom Anforderungsprofil her würde er bei Fortuna absolut reinpassen: Leihspieler (also keine Ablöse fällig), jung, entwicklungsfähig. Und natürlich auf den Positionen einsetzbar, auf denen die Düsseldorfer Bedarf haben. Nachdem zuletzt Jürgen Klopp (53) Woodburns Vereinstrainer war, könnte Fortunas Coach Rösler den Kult-Trainer und Ex-Dortmunder übrigens nicht nur in puncto Woodburn beerben. Rösler ist auch für eine besondere Auszeichnung im Rennen.

Uwe Rösler: Doppelter Nachfolger von Jürgen Klopp?

Ihm wurde die Nominierungsurkunde zur Wahl zum „Deutschen Fußball-Botschafters 2020“ überreicht. Rösler arbeitete schon in Norwegen, England und Schweden als Trainer. Gewinnt er die Auszeichnung, würde er der Nachfolger von eben Liverpool-Coach Klopp werden...

„Ich bin sehr stolz auf diese Nominierung“, sagt Rösler, „und empfinde dies als Wertschätzung meiner Arbeit.“ Hat er bei dieser bald mit Woodburn zu tun? Die Fortuna-Fans dürften die Daumen drücken, auch wenn Rösler zart dementiert: „Wir haben momentan andere Prioritäten.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.