ING Erste Großbank ergreift überraschende Maßnahme: „Zeit der Nullzinsen jetzt vorbei“

Kölner Stadion in FIFA 20 EA Sports macht Riesenausnahme für den FC

Neuer Inhalt

Das RheinEnergie-Stadion des 1. FC Köln in FIFA 20.

Köln – Bundesliga-Fans jubeln – Spiele-Publisher EA Sports beschert Fans des deutschen Fußballs ganz viel Authentizität! 13 neue Stadien, viele neu eingescannte Gesichter und originale Fangesänge warten auf die Zocker in FIFA 20. Mit dabei: Das Kölner RheinEnergie-Stadion. Das wäre aber streng genommen gar nicht im Spiel enthalten gewesen.

EA, kurz für Electronic Arts, macht eine Riesenausnahme für den FC!

FIFA 20 mit vielen neuen Bundesliga-Stadien

Die virtuellen Bauarbeiten für die FIFA-Stadien begannen schon lange vor dem FIFA-20-Release. So tauchte schon 2018 im Internet ein Bild von der im Pixelbau befindlichen Frankfurter Commerzbank-Arena auf. Da war die Katze aus dem Sack: Die Bundesliga bekommt Stadienzuwachs! 

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Das war aus Sicht der Fans auch bitter nötig, schließlich gab es in den vorherigen Teilen nur die Allianz-Arena, den Dortmunder Signal-Iduna-Park, die Gelsenkirchener Veltins-Arena, den Gladbacher Borussia-Park, das Berliner Olympiastadion und das Hamburger Volksparkstadion. Zu wenig für viele virtuelle Kicker – schließlich gab es zu diesem Zeitpunkt schon über 20 Stadien allein in England und 19 in Spanien. Also fing EA Sports an zu bauen. 

So werden die Stadien gebaut

Der Bau eines Stadions beginnt bei FIFA zuerst mit dem Abfotografieren des originalen Stadions. Danach wird das Stadion für die Engine (die Mechanik, auf der das Spiel beruht) mit den Bildern nachkonstruiert. Die Bauzeit ist zwar schneller als bei den realen Vorbildern, doch auch hier nicht zu unterschätzen. EA begann deshalb nach EXPRESS-Informationen schon, das Kölner Stadion zu bauen, als der FC noch mitten im Aufstiegskampf steckte.

1. FC Köln bekommt auch als Aufsteiger sein Stadion

Wäre der FC nicht aufgestiegen, hätte er also trotzdem sein Stadion bekommen – als einziger Zweitligist. Aufsteiger Paderborn und Union Berlin müssen auf ihr virtuelles Zuhause derweil verzichten. Ob die Stadien in FIFA 21 nachgereicht werden, ist noch unklar. 

Lesen Sie hier: Kennen Sie ihn? Manchester-Kicker auf PES-Cover sorgt für Lacher

Bis auf den FC Bayern München (Exklusivrechte liegen seit dieser Saison beim Konkurrenten Pro Evolution Soccer), den SC Freiburg (Stadionneubau) und die weiteren Aufsteiger können deshalb alle Erstligisten in ihre heimischen Stadien ziehen. Die Absteiger Nürnberg, Stuttgart und Hannover treten mit ihren originalen Stadien nun in der zweiten Liga an.

FIFA 20 erscheint am 27. September für den PC, PS4, Xbox One und die Nintendo Switch.

Hinweis der Redaktion: Für unsere Produkt-Empfehlungen recherchieren wir für Sie die interessantesten und attraktivsten Angebote. Bei unserer Auswahl sind wir gänzlich frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere mit (*) gekennzeichneten Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf eine Provision vom betreffenden Online-Shop, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.