Böller-Aufreger in der BundesligaLauter Knall in Stuttgart: Bayern-Profi zuckt geschockt zusammen

Ein Fan von Bayern München hält eine der vielen Pyro-Fackeln hoch, die der Gäste-Anhang am Samstag beim VfB Stuttgart zündete.

Ein Fan von Bayern München hält eine der vielen Pyro-Fackeln hoch, die der Gäste-Anhang am Samstag (4. März 2023) beim VfB Stuttgart zündete.

Pyrotechnik im Gästeblock hat im Abendspiel der Bundesliga zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Bayern für eine kurze Unterbrechung gesorgt. Die Detonation eines Böllers jagte Alphonso Davies einen gehörigen Schreck ein.

Hässliche Szenen im Bundesliga Top-Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Bayern (1:2). Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit wurde am Samstagabend (4. März 2023) kräftig gezündelt. Während der Heim-Anhang die Pyrotechnik im eigenen Block einigermaßen kontrolliert abbrannte, wurde es im Gäste-Bereich brandgefährlich.

Die Szenen sorgten beim 2:1-Auswärtssieg der Bayern für verzichtbare Negativ-Schlagzeilen. In einer ansonsten recht unspektakulären Partie machte der FCB seine Hausaufgaben und eroberte nach 22 Stunden die Tabellenführung von Borussia Dortmund zurück. Der VfB verhinderte durch den späten Anschluss das Abrutschen auf Relegations-Rang 16.

VfB Stuttgart gegen FC Bayern: Fans zünden Pyrotechnik und Böller

Im Bayern-Block brannte es praktisch den gesamten zweiten Durchgang über. Etliche Fackeln tauchten den Gäste-Bereich immer wieder in leuchtendes Rot, doch dabei blieb es in Spielminute 46 nicht. Mehrere Böller detonierten, einer davon versetzte FCB-Linksverteidiger Alphonso Davies (22) einen gehörigen Schreck.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Der Kanadier stand in etwa 15 Metern Entfernung zum Einwurf bereit, als er nach einer heftigen Detonation zusammenzuckte und sich erschrocken umdrehte. Als die Kameras auf den Bayern-Block schwenkten, war auch zu sehen, wie brennende Pyrotechnik in benachbarte Stadion-Bereiche flog.

Zu diesem Zeitpunkt führten die Münchner 1:0 (Matthijs de Ligt, 40.), für die vermeintliche Vorentscheidung sorgte Eric Maxim Choupo-Moting (33) in der 62. Minute mit dem 2:0. Juan José Perea (23) machte es erst ab der 88. noch einmal spannend.

34 Teams in der Liste

Alle Tabellenführer der Fußball-Bundesliga seit 1963

1/35

Schon vor Beginn der Partie hatten die Heim-Fans kräftig auf den Rängen gezündelt. Die Folge: Dicke Rauchschwaden zogen durch das Mercedes-Benz-Stadion. Schiri Christian Dingert (42) konnte das Spiel dennoch pünktlich anpfeifen. Nach den Zündeleien in der zweiten Halbzeit unterbrach er das Spiel für rund eine Minute.

Fans des VfB Stuttgart brennen vor dem Spiel gegen Bayern München Pyrotechnik ab.

Auch Fans des VfB Stuttgart brannten vor dem Spiel gegen Bayern München am 4. März 2023 Pyrotechnik ab.

Als die Bayern-Fans nach etwa einer Stunde weitere Fackeln zum Brennen brachten, wurde es auch Sky-Experte Lothar Matthäus (61) zu bunt. „Wahnsinn, wie sie immer diese Sachen alle ins Stadion bringen“, sagte er zu Kommentator Wolff Fuß (46).Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Die Vorfälle in Stuttgart dürften nun natürlich den DFB auf den Plan rufen. Ärgerlich: Beide Klubs hatten in der laufenden Saison bereits saftige Strafen für Pyro-Vergehen zahlen müssen.

Unter anderem waren die Stuttgarter für Zündeleien beim Auswärtsspiel gegen Werder Bremen (2:2 am 13. August 2022) zu einer Geldbuße in Höhe von mehr als 30.000 Euro verdonnert worden. Der FC Bayern wiederum wurde nach dem Sieg beim FC Schalke 04 (2:0 am 12. November 2022) mit einer Strafe von 40.000 Euro belegt. (bc/kos)