Schwere Gewitter in NRW Telefone tot, Straßen und Keller überflutet – eine Stadt besonders betroffen

Bayern München Neues Mittelfeld-Talent verpflichtet – bei Rekord-Youngster droht Ärger

Paul Wanner am Ball in der Partie Bayern München – Borussia Mönchengladbach am 7. Januar 2022.

Paul Wanner macht schnelle Schritte auf der Karriereleiter, hier beim Debüt im Spiel von Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach am 7. Januar 2022.

Nach dem Champions-League-Spiel des FC Bayern München in Salzburg bahnt sich das nächste Duell zwischen Deutschland und Österreich um Supertalent Paul Wanner an. Ein anderer Youngster ist neu in München.

Mit seinem Bundesliga-Debüt gegen Borussia Mönchengladbach am 7. Januar 2022 wurde Paul Wanner (16) zum jüngsten Bundesliga-Spieler des FC Bayern München. Kurz darauf stattete ihn der Rekordmeister mit dem ersten Profivertrag aus. Das Jahr des Bayern-Youngsters begann mit Superlativen. Für die Zukunft steht jetzt die Frage nach der Nationalmannschaft auf der To-do-Liste.

Doch für wen soll Wanner spielen? Der Offensivspieler wäre sowohl für die österreichische als auch für die deutsche Nationalmannschaft spielberechtigt. Die Mutter des 16-Jährigen ist Österreicherin, doch Wanner durchlief bislang die U-Nationalmannschaften Deutschlands. Eine schwierige Entscheidung für den jungen Mann des FC Bayern München.

Bayern-Youngster Wanner: Deutschland oder Österreich?

Oliver Bierhoff (53), der Team-Manager der Deutschen Nationalmannschaft, zeigte sich gegenüber Sky jedenfalls optimistisch, dass Wanner Deutschland erhalten bleibt: „Auf jeden Fall“. Der Bayern-Youngster sei „ein Ausnahmetalent, ein Ausnahmespieler, der sicherlich auch davon träumt, große Titel zu gewinnen. Und ohne den Österreichern zu nahezutreten, aber die Chance ist bei der deutschen Nationalmannschaft schon größer“.

Alles zum Thema Oliver Bierhoff
  • „Das ist gigantisch, geil“ Endlich wieder Fans bei Spielen in Düsseldorf und München
  • Spannende WG-Zusammensetzung Marktplatz, Paddle-Tennis und Merkel-Treffen
  • Brasilien-Quartier von 2014 als Vorbild So residieren Jogis Jungs bei der EM
  • Golf & Tennis statt Konsole DFB: In Seefeld musste WLAN nicht gekappt werden
  • Schluss mit „Kartoffeln“ und „Kanaken“ Dieses Team scheitert bei der EM nicht krachend
  • Spott für „Jogis Jungs“-Choreo Mit leeren Marketing-Hülsen gewinnt keiner Fans
  • Klinsmann, Bierhoff & Co. Was machen unsere EM-Helden von 1996 heute?
  • Verschwindet der Slogan? DFB-Boss will „Die Mannschaft“ einmotten
  • Nationalmannschafts-Überraschung Offiziell: Rio-Weltmeister wird Helfer von Flick und Bierhoff
  • Erneute Debatte um Anreise in die Schweiz Flick wollte fliegen – DFB bestand auf Bustour zum Spiel

Bierhoff berichtete von einem Telefongespräch mit ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel, der den jungen Offensivspieler von Bayern München zum österreichischen Verband (ÖFB) locken will. „Er war auch so fair und sauber, dass er mir das gesagt hat“, so Bierhoff.

Österreich lockt mit schnellem Debüt für Paul Wanner

Die Österreicher hingegen versuchen alles in ihrer Macht Stehende, um das Supertalent in sein Geburtsland zu locken. Nach Medienberichten könnten sich Peter Schöttel und Österreichs Nationaltrainer Franco Foda vorstellen, Wanner schon bald für die A-Nationalmannschaft zu nominieren.

Dies werde Hansi Flick (56) beim DFB-Team nicht tun, betonte Bierhoff. Man werde „Schritt für Schritt“ mit Wanner gehen, ihm jetzt aber „auch ein bisschen Ruhe geben“, denn: „Es ist sehr viel auf den Jungen eingeprasselt.“

Bayern München: Nächster Youngster kommt im Sommer

Währenddessen kümmern sich die Bayern weiter um die Mannschaft der Zukunft. Dort könnte dann neben Wanner Jonathan Asp Jensen auflaufen. Der ebenfalls 16-jährige Däne kommt im Sommer vom dänischen Tabellenführer FC Midtjylland und soll zunächst die U17 der Bayern verstärken.

Das dänische Nachwuchstalent kann auf allen zentralen Positionen im Mittelfeld eingesetzt werden. Bayern-Campus-Leiter Jochen Sauer (49) äußerte sich wie folgt zu Jensen: „Wir haben Jonathan über einen langen Zeitraum sehr intensiv beobachtet. Der FC Midtjylland ist bekannt für seine hervorragende Nachwuchsarbeit, und wir freuen uns, dass ein vielversprechendes Talent mit besonderen Fähigkeiten auf seiner Position an unsere Akademie kommt.“ (sto/sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.