Große Gefahr Sperrung auf A3 – extrem giftige Pflanze entdeckt

Plötzlich ohne Brille Jürgen Klopp erklärt: Das steckt hinter seinem neuen Look

Jürgen Klopp lacht während eines Spiels des FC Liverpool.

Jürgen Klopp, hier am 14. August beim Saisonauftakt des FC Liverpool bei Norwich City, zeigt sich in der neuen Saison ohne Brille.

Da fehlt doch was bei Jürgen Klopp: Der Trainer des FC Liverpool kommt seit neuestem ohne Brille aus. Jetzt erklärt er den veränderten Look und warum er sich nur langsam an diese Veränderung gewöhnt.

Liverpool. Überraschung für viele Fußballfans: Jürgen Klopp (54) zeigt sich in der neuen Saison ohne eines seiner Markenzeichen. Der Liverpool-Coach, seit 46 Jahren Brillenträger, kommt seit neuestem ohne Sehhilfe aus.

Am Sonntag (22. August) sprach Klopp bei Bild TV über den Eingriff in der Sommerpause und die schleppende Umgewöhnung. Eine sportliche Umgewöhnung ist dagegen aktuell überhaupt kein Thema, wie Klopp weiter versicherte.

Jürgen Klopp kommt nach Eingriff ohne Brille aus

Seit seinem achten Lebensjahr trug Klopp Brille, wurde 2008 sogar als „Brillenträger des Jahres“ ausgezeichnet. Doch die Sehhilfe ist aktuell nicht mehr nötig.

Alles zum Thema FC Liverpool
  • Totales Meister-Drama in England Nach 0:2-Rückstand: Gündogan-Doppelpack schießt ManCity zum Titel
  • Quadruple-Traum Liverpool: Thriller-Fernduell mit ManCity – weiterer Titel für Klopps Jungs Sonntag in Köln?
  • Quadruple-Traum lebt Heißer Titelkampf am letzten Spieltag: Liverpool nutzt City-Patzer und hofft
  • Premier League Manchester City patzt bei West Ham – neue Liverpool-Hoffnung auf Meister-Thriller
  • FA-Cup in England Elfmeter-Drama im Finale zwischen Jürgen Klopp und Thomas Tuchel
  • Titelkampf in der Premier League Tennis-Vergleich: Guardiola warnt und erinnert an Madrid-Trauma
  • FC Liverpool Chance auf Premier-League-Titel lebt – Sadio Mané erlöst Reds nach frühem Schock
  • Vorentscheidung um Meisterschaft? Nach Liverpool-Patzer: Manchester City überrollt Newcastle
  • Champions League Presse zu irrem Real-Sieg: „Größte Heldengeschichte, die je erzählt wurde“
  • Königsklassen-Krimi Klopp musste zittern: Liverpool versenkt „Gelbes U-Boot“ und zieht ins CL-Finale ein
Jürgen Klopp trägt Brille und Kappe beim CL-Spiel des FC Liverpool.

Jürgen Klopp, hier am 10. März im CL-Achtelfinale mit dem FC Liverpool bei RB Leipzig noch mit Brille.

„Das einzige Problem war in den letzten Jahren, dass meine Brillengläser meine Sehschwäche nicht mehr richtig korrigieren. Also musste ich mich darum kümmern“, berichtete der Erfolgstrainer: „Dieser Eingriff hat dazu geführt, dass ich im Moment ohne Brille sehr, sehr, sehr gut sehe.“

Er habe sich allerdings noch nicht daran gewöhnt, auf eine Brille zu verzichten. „Ich finde mein Gesicht komisch ohne Brille“, sagte Klopp. „Aber wenn ich jetzt eine Brille mit Fensterglas aufsetze, habe ich das Gefühl, als würde ich durch eine Glasscheibe gucken. Und das nervt ja auch.“

Jürgen Klopp schon bei ersten Liverpool-Spielen ohne Brille

Das heiße allerdings nicht, dass er nie mehr Brille tragen werde. Für den normalen Alltag brauche er aber derzeit keine, versicherte Klopp. Er hatte sich auch bei den ersten beiden Saisonspielen des FC Liverpool in der Premier League „oben ohne“ gezeigt.

Für die Merchandising-Abteilung seines Klubs könnte das Fehlen der Klopp-Brille ein Problem sein. „Ich habe niemanden im Verein informiert“, sagte der einstige Dortmunder Meister-Trainer und fügte scherzhaft hinzu: „Es tut mir leid, dass die Fanartikel neu produziert werden müssen.“

Jürgen Klopp weiter ohne Ambition auf Bundestrainer-Job

Ob mit oder ohne Brille, in Liverpool sieht sich Klopp noch immer fest verwurzelt. Der immer wieder mal gehandelte Bundestrainer-Job, aktuell besetzt mit Hansi Flick (56) ist entsprechend auch auf lange Sicht kein Thema – selbst nach der EM 2024 nicht.

„Falls für mich in Liverpool Schluss ist 2024, dann ist erst mal ein Jahr Urlaub“, versicherte Klopp: „Hansi Flicks Vertrag müsste also bis 2025 laufen, damit es für mich überhaupt infrage käme. 2024 muss bei mir keiner anrufen.“ (bc/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.