Trauer um Schauspiel-Star Von „Trotzkopf“ bis „Tatort“ – Klaus Barner ist tot

Emotionales TV-Comeback Sky-Moderatorin zum FC-Spiel wieder auf Sendung

Libbertz-Sky

Jessica Libbertz feierte am Sonntag ihr TV-Comeback mit Sky-Experte Benedikt Höwedes.

München – Sky-Moderatorin Jessica Libbertz (46) hat eine schwere Zeit hinter sich. Die Sport-Journalistin stand nach wochenlanger Krankheit an diesem Sonntag wieder vor der Kamera – und das hat sie vor allem einem Menschen zu verdanken: ihrem Ehemann Roman Libbertz (43).

Roman gab sich nicht damit zufrieden, dass die Ärzte Jessica vor rund vier Wochen bloß Medikamente gegen ihren Haut-Ausschlag im Gesicht verschrieben – er wollte der Sache auf den Grund gehen und konsultierte einen Fachmann – zum Glück!

Sky: Jessica Libbertz litt an Wundrose

Vor vier Wochen klagte die Moderatorin über Unwohlsein, auch ihre Lymphknoten waren angeschwollen. Ein Corona-Test resultierte in einem negativen Ergebnis. Zwei Ärzte verschrieben Libbertz Medikamente gegen ihre Beschwerden, doch die Symptome nahmen zu.

Alles zum Thema Sky
  • „Game of Thrones“ Neue Fantasy-Serie „House of the Dragon“ startet: Das müssen Fans jetzt wissen
  • 1. FC Köln gegen RB Leipzig Trainer Steffen Baumgart spricht über Auswärtsspiel beim Pokalsieger
  • Medizincheck läuft schon Nächster Schritt beim Modeste-Transfer – Baumgart mit Wut-Rede
  • Fußball live Was kostet die Bundesliga bei Sky und DAZN? Free-TV-Neuerung wegen WM
  • DFB-Pokal Einzug in 2. Runde: Borussia Dortmund ballert sich in München für Bundesliga-Auftakt warm
  • Neue Experten, neue Zeiten Sky präsentiert Änderungen zur kommenden Bundesliga-Saison
  • Formel 1 in Frankreich Leclerc holt sich die Pole – Mick zu Track-Limit-Ärger: „Dachte, es wäre ok“
  • Sky & DAZN Neue Saison: Preise unterscheiden sich teilweise deutlich – interessante Pakete
  • Nach Spar-Angebot mit DAZN Weitere Neuerung bei Sky: Zusätzliche Sender ab sofort verfügbar
  • 2. Bundesliga Kurz vor Saisonstart – Das sind die Top-Teams: Alles Wichtige im Überblick
Neuer Inhalt

Sky-Moderatorin Jessica Libbertz, hier am 1. April 2019 mit Ehemann Roman  Libbertz in Dortmund, steht am Sonntag wieder vor der TV-Kamera. 

Libbertz Ehemann Roman reagierte sofort: „Er hat ein Foto von dem Ausschlag in meinem Gesicht an Dr. Kaliebe geschickt – und nach dessen Untersuchung hat er mich dann am Samstag sofort ins Klinikum Rechts der Isar überwiesen. Ich hatte nicht mal mehr Zeit, meine Sachen zu packen.“

Dort folgte die Diagnose: Die Moderatorin war an einer Erysipel (Wundrose) erkrankt – einer bakteriellen Infektion, die drohte bis ins Gehirn zu wandern.

Ehemann rettete Jessica Libbertz das Leben

Wie ernst die Situation um die Sport-Journalistin wirklich zu sein schien, wurde allen Beteiligten erst im Nachhinein wirklich klar.

„Mir selbst klingt das fast schon zu dramatisch, aber es ist wohl so, dass mein Mann mir das Leben gerettet hat. Jedenfalls sagt Dr. Thomas Kaliebe, der Hautarzt, der mich ins Krankenhaus eingewiesen hat, dass es eine Sache zwischen Leben und Tod war. Es war sehr kritisch“, sagte Libbertz im „Bild“-Interview.

Die Sportwelt bekundete der Moderatorin ihr Mitgefühl

Während der vierwöchigen Rehabilitations-Phase, habe sie sich von Ehemann Roman bestens gepflegt gefühlt, auch das Krankenhaus-Personal habe zu ihrer Genesung beigetragen.

„Ich habe zwei Wochen im Krankenhaus und zwei Wochen Zuhause Antibiotika-Infusionen bekommen. Dazu ganz viel Ruhe – und Fürsorge von Roman. So habe ich mich gut erholen können“, sagte die blonde Moderatorin.

Auch über die große Unterstützung von Freunden, Fans, Kollegen und Sportlern habe sie sich extrem gefreut: „Und die unglaublich zahlreichen Genesungswünsche haben mich sehr motiviert, die schwere Zeit zu überstehen. Zum Beispiel haben Karl-Heinz Rummenigge und Günter Netzer angerufen, Jogi Löw und sein Trainer-Team haben eine Karte geschickt, von 1860 habe ich ein von allen Spielern unterschriebenes Trikot bekommen.“

Jetzt kann sie wieder lachen und gab am Sonntag ihr TV-Comeback. Zusammen mit Experte Benedikt Höwedes meldete sie sich pünktlich zur Übertragung der Sonntags-Spiele der Bundesliga. (cw/msw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.