Wirbel um zwei BVB-Nationalspieler Hummels wieder verletzt – Rose mit Haaland-Ansage

Sergio Cordova vom FC Augsburg im Zweikampf mit Mats Hummels von Borussia Dortmund.

Borussia Dortmunds Mats Hummels im Zweikampf mit Augsburgs Sergio Cordova im Duell am 2. Oktober 2021.

Mats Hummels von Borussia Dortmund hat erneut Probleme mit seinem Knie. Gegen den FC Augsburg wurde er vorzeitig ausgewechselt. Auch zu Erling Haaland gibt es keine guten Neuigkeiten.

Dortmund. Viele Fans hatten mit einer Rückkehr von Mats Hummels (32) in den Kader der Nationalmannschaft für die kommenden WM-Qualifikationsspiele gerechnet. Doch Hansi Flick (56) hatte darauf hingewiesen, dass der Verteidiger noch nicht bei hundertprozentiger Fitness sei.

Am Samstag (2. Oktober 2021) wurde der Bundestrainer in seiner Annahme bestätigt. Hummels musste beim 2:1 Sieg gegen den FC Augsburg nach 66 Minuten mit Knieproblemen vom Feld. Anschließend saß er mit einem dicken Eisbeutel auf dem Knie auf der Bank.

Schon während der EM hatte der Weltmeister immer wieder Knieprobleme, auch beim BVB verpasste er zu Saisonbeginn einige Spiele wegen einer Entzündung der Patellasehne. „Mats hat heute bei der Physis vom Gegner viele gute Zweikämpfe gehabt“, erklärte BVB-Trainer Marco Rose (45) nach dem Spiel.

Marco Rose spricht über Auswechslung von Mats Hummels

Man dürfe bei Mats nicht vergessen, dass er keine Vorbereitung hatte. „Er hatte ein bisschen Probleme mit der Ansteuerung vom Muskel. Er hatte kein gutes Gefühl mehr. Das war das Signal. Deshalb haben wir ihn lieber herausgenommen, weil wir in den vergangenen drei Spielen auch richtig gut von der Bank waren. Auch heute hat uns das nochmal gutgetan.“

Flick hatte schon vor dem erneuten Rückschlag verdeutlicht, dass Hummels erst einmal Zeit braucht. „Wir haben vereinbart, dass der Oktober nochmal ganz gut geeignet ist, dass er an seiner Fitness arbeitet, dass er wirklich bei 100 Prozent ist. Er legt jetzt den Fokus auf sich und nutzt die Zeit, um zu trainieren“, sagte der Bundestrainer.

Hummels ist nicht der einzige Dortmunder Nationalspieler mit Problemen. Erling Haaland (21) wird aufgrund seiner muskulären Probleme wohl auch die wichtigen WM-Qualifikationsspiele von Norwegen gegen die Türkei und Montenegro (8. und 11. Oktober) verpassen. „Für Norwegen sieht es nicht gut aus. Das sagt auch Erling“, sagte Rose.

Erling Haaland kann auch nicht zur Nationalmannschaft

Norwegens Nationaltrainer Staale Solbakken hatte erklärt, die Tür für Haaland offen zu halten. „Erling probiert seit Tagen zu spielen. Es ging in der Champions League nicht, und es ging heute nicht. Er ist ein Mensch und keine Maschine. Wir müssen den Jungen gesund bekommen“, sagte Rose.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.