+++ EILMELDUNG +++ Er ist eine Klublegende BVB-Hammer: Dortmund zaubert überraschenden Watzke-Nachfolger aus dem Hut

+++ EILMELDUNG +++ Er ist eine Klublegende BVB-Hammer: Dortmund zaubert überraschenden Watzke-Nachfolger aus dem Hut

Klartext vor dem DerbyWeiter Spekulationen um Xabi Alonso – neue Ansage von Bayer-Boss Rolfes

Bayer Leverkusens Erfolgstrainer Xabi Alonso ist begehrt. Das weiß sein Chef Simon Rolfes. Und sieht das Ganze entspannt. 

von Béla Csányi (bc)

Xabi Alonso (42) bleibt bei Bayer Leverkusen weiter das große Thema. Über die Zukunft des Erfolgs-Trainers wird fleißig diskutiert, die Spekulationen kochen durch die ab Sommer freien Trainerposten beim FC Bayern und dem FC Liverpool noch mal neu hoch.

Sport-Boss Simon Rolfes (42) geht dagegen weiter betont entspannt mit den Spekulationen um seinen Chefcoach um. Vor dem Derby am Sonntag (3. März 2024, 15.30 Uhr/Dazn und im Liveticker auf EXPRESS.de) sprach er Klartext über die Trainer-Gerüchte.

Simon Rolfes glaubt weiter an Leverkusen-Zukunft von Xabi Alonso

„Ich bin da weiterhin gelassen und optimistisch. Das Allerwichtigste ist doch bei Führungskräften, dass sie sich wohlfühlen und das Gefühl haben, am richtigen Ort zu sein“, sagte Rolfes im Interview der „Frankfurter Rundschau“. 

Alles zum Thema Real Madrid

Alonso wisse, was er am Verein habe: „Das hat er schon häufig gesagt. So arbeitet er jeden Tag mit seiner Mannschaft und mit seinem Trainerteam.“ Alonsos Vertrag beim Werksclub läuft noch bis zum 30. Juni 2026. Wenn der 42-Jährige doch vorzeitig weg wolle?

„Es gibt viele Konjunktive in der Welt. Nicht alle müssen eintreten“, sagte Rolfes. Er erneuerte damit seine schon in den vergangenen Wochen immer wieder demonstrativ gezeigte entspannte Haltung im Trainer-Poker.

Nach Informationen des TV-Senders Sky müsste der FC Bayern 15 bis 25 Millionen Euro auf den Tisch legen, falls Alonso schon nach der aktuell laufenden Saison verpflichtet werden solle. Anders wäre es 2025. Dann könnte eine schriftlich fixierte Ausstiegsklausel greifen, die bei circa 15 Millionen Euro liegen soll.

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Nachdem es in den vergangenen Wochen immer wieder Spekulationen gegeben hatte, nach denen sich die Zukunft des spanischen Welt- und Europameisters nur noch zwischen München und Liverpool entscheide, waren zuletzt die Sky-Experten Dietmar Hamann (50) und Lothar Matthäus (62) mit einer neuen Tendenz vorgeprescht.

Die Ex-Nationalspieler hatten sich optimistisch zu einem Alonso-Verbleib für mindestens ein weiteres Jahr geäußert, glauben beide nicht an einen Wechsel zum FC Bayern im Sommer. Auf lange Sicht winkt dem Leverkusen-Trainer zudem der Job bei seinem dritten Ex-Klub Real Madrid, wo Carlo Ancelotti (64) noch bis 2026 gebunden ist. (mit dpa)