+++ EILMELDUNG +++ Er ist eine Klublegende BVB-Hammer: Dortmund zaubert überraschenden Watzke-Nachfolger aus dem Hut

+++ EILMELDUNG +++ Er ist eine Klublegende BVB-Hammer: Dortmund zaubert überraschenden Watzke-Nachfolger aus dem Hut

Wechsel-Gerücht im Titel-RennenStar-Zugang in Leverkusen? Transfer-Experte ordnet Spekulationen ein

Simon Rolfes und Xabi Alonso lachen bei einem Gespräch auf dem Trainingsplatz.

Dürfen sich Xabi Alonso und Simon Rolfes bei Bayer Leverkusen kurz vor Schließung des Transfer-Fensters noch über namhafte Verstärkung freuen? Angeblich läuft zumindest die Suche. (Foto: 11. Juli 2023)

Bayer Leverkusen geht im Titel-Rennen der Fußball-Bundesliga aufs Ganze, hat mit Borja Iglesias im Sturm noch mal nachgelegt. Ein kurz gehandelter Star-Zugang wird aber wohl nicht mehr kommen.

von Béla Csányi (bc)

„Wenn nicht jetzt, wann dann?!“ Das eigentlich in Köln und zudem im Handball geborene Motto elektrisiert seit Monaten auch die Fußball-Fans in der Nachbarstadt: In Leverkusen träumt Bayer 04 so intensiv wie selten zuvor vom Meister-Titel in der Bundesliga.

Ein Top-Trainer an der Seitenlinie, eine Mannschaft voller Künstler auf dem Rasen – dazu die erst dritte Herbstmeisterschaft der Vereinsgeschichte vor einem schwächelnden FC Bayern. Die Werkself scheint reif für die Schale und geht dafür auch auf dem Transfermarkt voll in die Offensive.

Bayer Leverkusen an Star-Einkauf mit Titel-Erfahrung interessiert?

Am Samstag (27. Januar 2024) wurde mit Schlusspfiff des Heimspiels gegen Borussia Mönchengladbach (0:0) der erste Neuzugang im zweiten Wechsel-Fenster präsentiert: Als Ersatz für den verletzten Victor Boniface (23) holte Sport-Boss Simon Rolfes (42) den Spanier Borja Iglesias (31) für ein halbes Jahr per Leihe von Real Betis.

Alles zum Thema Paris Saint-Germain

Am Montag berichtete Sky dann, dass sich ein international deutlich bekannterer Landsmann anschließen könnte: Der 38-malige spanische Nationalspieler Marco Asensio (28), der bis zu seinem Wechsel zu Paris Saint-Germain im vergangenen Sommer satte 286 Pflichtspiele für Real Madrid absolvierte. Unter dem Bayer-Kreuz winkte ein Transfer-Kracher!

Der Linksfuß mit der feinen Technik hat bei PSG unter seinem früheren Nationaltrainer Luis Enrique (53) noch nicht wirklich Fuß gefasst, wurde zwischenzeitlich auch von einer Verletzung zurückgeworfen. Seine Klasse ist dennoch unbestritten und dürfte auch Leverkusen-Coach und Landsmann Xabi Alonso (42) bestens bekannt sein. 

Zudem hätte Asensio das Titel-Gen gegen den „Vizekusen“-Fluch: Nach unter anderem drei Meister-Titeln und dem dreimaligen Gewinn der Champions League mit den Königlichen weiß der gebürtige Mallorquiner mit holländischen Wurzeln, worauf es im entscheidenden Moment ankommt. 

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Um seine Chancen für die EM in Deutschland zu wahren, strebe er zumindest für die Rückrunde einen Wechsel an, hieß es am Montag (29. Januar) bei Sky. Einfach sei das mögliche Geschäft mit PSG zwar nicht, doch in Leverkusen werde die Möglichkeit zumindest diskutiert.

Am Folgetag folgte dann aber schon das Dementi: Transfer-Experte Fabrizio Romano verkündete auf X, dass Asensio und seine Vertreter keinerlei Ambitionen für einer Luftveränderung im Winter hegen. Stattdessen sei der gemeinsame Plan mit den Klub-Verantwortlichen, es in der Rückrunde weiter in Paris zu versuchen.