Angriff vor Kölner Disco Eklat um 3 Uhr nachts: Polizei auf der Jagd nach dem Roonburg-Täter

Abschied für „Fußballgott“ Alex Meier Vier ehemalige FC-Persönlichkeiten mit von der Partie

Alexander Meier von Frankfurt bejubelt den 1:0-Sieg gegen Schalke, indem er sich an das Eintracht-Wappen auf seiner Brust fasst.

Alexander Meier von Eintracht Frankfurt am 27. Januar 2017 beim Spiel auf Schalke.

2018 verließ eine der wohl größten Identifikationsfiguren der Frankfurter Eintracht die Hessen: Alex Meier. Jetzt bekommt er sein Abschiedsspiel –und viele bekannte Gesichter werden bei der Partie dabei sein.

„Alex Meier – Fußballgott!“, haben die Fans von Eintracht Frankfurt über Jahre hinweg inbrünstig gebrüllt, wenn der Stadionsprecher den Spieler mit der Nummer 14 erwähnte.

2018 verließ Publikumsliebling Alexander „Alex“ Meier (39) die Sportgemeinde, nun bekommt er am Mittwochabend (31. August, 19.15 Uhr/Sport1) im Frankfurter Waldstadion sein wohlverdientes Abschiedsspiel. Mit dabei: SGE-Legenden sowie Weggefährten, die Meier während seiner Laufbahn begleitet haben – auf und neben dem Platz.

Alex Meiers Abschiedsspiel: Auch ehemalige Kölner sind dabei

14 Jahre lang – passend zu seiner Rückennummer bei der SGE – trug Alex Meier den Adler auf der Brust. 379 Partien bestritt er wettbewerbsübergreifend für Frankfurt und erzielte dabei 137 Tore.

Alles zum Thema Eintracht Frankfurt

Zweimal stieg Meier mit Frankfurt auf, je einmal holte er sich die Torjägerkanone der Bundesliga (2015, 19 Tore) und der 2. Bundesliga (2012, 17 Tore). Gekrönt wurde sein Werk bei den Hessen mit dem DFB-Pokalsieg 2018 gegen den FC Bayern München im Berliner Olympiastadion.

In seinen 14 Eintracht-Jahren sah Meier viele Spieler und Trainer kommen und gehen. Unter anderem Christoph Daum (68), Friedhelm Funkel (68) und Armin Veh (61) trainierten den großen Angreifer beim Europa-League-Sieger von 2022.

Funkel und Veh, die beide mal in unterschiedlichen Funktionen beim 1. FC Köln angestellt waren, werden beim Abschiedsspiel Meiers eine besondere Rolle einnehmen: Funkel wird das „Team Zopf“ coachen, Veh steht beim „Team Innenseite“ an der Seitenlinie.

Unter den beiden Trainern absolvierte Meier seine meisten Spiele als Profi: 144 Partien (37 Tore) unter Friedhelm Funkel, 116 Partien (60 Tore) unter Armin Veh.

Hier sehen sie die Kader für das Alex-Meier-Abschiedsspiel in der Übersicht:

Neben Eintracht-Legenden wie Charly Körbel (67), Jay-Jay Okocha (49) und Martin Hinteregger (29) werden auch die ehemaligen Kölner Martin Lanig (38, 2010 bis 2012 beim FC) und Markus Pröll (43, 1998 bis 2003 bei den FC-Profis) als Spieler mit von der Partie sein.

Lanig und Pröll spielten nach ihrer Zeit in der Domstadt für die Frankfurter – und sind dementsprechend Ex-Kollegen von Alex Meier. Mit Torwart Pröll stand Meier 81-mal auf dem Platz, mit Mittelfeldspieler Lanig 28-mal. 

Alex Meier: Eintracht-Legende definiert, was für ihn Glück bedeutet

Der Stürmer-Koloss begann seine Profi-Karriere 2002 beim FC St. Pauli, setzte sie dann beim Lokalrivalen Hamburger SV fort und fand 2004 den Weg nach Frankfurt am Main. Dort erreichte er im Laufe der Jahre Kultstatus.

Nach seiner aktiven Zeit bei Eintracht Frankfurt schloss er sich noch einmal dem FC St. Pauli an, bevor er seine erste und einzige Auslandsstation in Australien bei Western Sydney antrat. 2020 hängte er die Schuhe an den Nagel.

Mittlerweile ist Alex Meier Co-Trainer der Zweitvertretung von Eintracht Frankfurt. Vor dem Abschiedsspiel sagte er: „Wenn ich für immer bei der Eintracht sein darf und gesund bleibe, bin ich glücklich.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.