„heute journal“ ZDF trauert um beliebten Moderator: Ruprecht Eser mit 79 Jahren gestorben

„Es gibt keine Ausreden“  Ter Stegen entschuldigt sich bei Barca-Fans

Neuer Inhalt (1)

Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona musste im Spiel gegen den FC Bayern München am Freitagabend ganze achtmal hinter sich greifen. 

Lissabon – Die Viertelfinal-Begegnung zwischen dem FC Bayern München und dem FC Barcelona war nicht nur das Aufeinandertreffen zweier Schwergewichte des europäischen Fußballs, es bedeutete auch das viel diskutierte Duell der beiden deutschen Nationaltorhüter Manuel Neuer (34) und Marc-André ter Stegen (28). Das 8:2-Endergebnis bedeutete für DFB-Kapitän Neuer den Halbfinaleinzug, für seinen Konkurrenten vom FC Barcelona eine der schwärzesten Stunden der Profikarriere.

Marc-André ter Stegen entschuldigt sich bei Fans des FC Barcelona

Am Abend nach dem bitteren Champions-League-Aus wandte sich ein spürbar getroffener ter Stegen per Twitter an seine Anhänger.

Alles zum Thema Manuel Neuer

„Wirklich harte Zeiten“, resümierte der Nationalspieler in seinem Tweet und fügte hinzu: „Culers, es tut mir wirklich leid, was gestern passiert ist. Ich bin enttäuscht. Ich möchte nicht nach Ausreden suchen – weil es keine gibt. Wir müssen uns definitiv ändern.“

Eine aufrichtige Entschuldigung, die allerdings nicht allen Fans genügt. Während einige Kommentierende versuchten, den Deutschen aufzumuntern, forderten manche Barca-Unterstützer sogar den Rausschmiss des Ex-Gladbachers. 

Manuel Neuer hat Mitleid mit Marc-André ter Stegen

Bei aller Freude hatte sich Konkurrent und Bayern-Keeper Manuel Neuer zuvor respektvoll gezeigt und gegenüber Pay-TV-Sender Sky auf sein Gegenüber angesprochen erklärt: „Es tut mir etwas leid für Marc, dass er so viele Tore kassiert hat“.

Die Zahlen im Viertelfinale des Finalturniers sprachen eindeutig für Neuer, der bei seinen beiden Gegentoren machtlos war und seit Jahren die Nummer 1 im DFB-Tor ist. Der sechs Jahre jüngere Ex-Gladbacher ter Stegen wollte den direkten Vergleich im Estádio da Luz eigentlich dazu nutzen, um gegen Neuer zu punkten.

FC Bayern München: „Besser als gegen Brasilien“ – Die Stimmen der Barcelona-Bezwinger

Stattdessen kassierte er in beiden Spielhälften jeweils vier Tore, hilflos hinter einer desaströsen Barca-Abwehr. „Das wünscht man natürlich keinem Teamkollegen in der Nationalmannschaft“, sagte Neuer nach dem Spiel. Erstmals kassierte Barcelona in einem Spiel des Europapokals acht Tore. (dpa, bl)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.