FC-Fans flippen ausWolfsburg-Star erfüllt süßen Jubel-Auftrag und kassiert Kölner Becher-Regen

Bundesliga: Nach dem Tor zum 2:0 gegen den 1. FC Köln bekamen Maximilian Arnold (M.) und seine Wolfsburger Bierbecher ab.

Nach dem Tor zum 2:0 gegen den 1. FC Köln (am Samstag, 25. Februar 2023) bekamen Maximilian Arnold (M.) und seine Wolfsburger Bierbecher ab.

Maximilian Arnold tütete mit seinem 2:0 für den VfL Wolfsburg den Auswärtssieg beim 1. FC Köln ein. Im Anschluss brachte er die Heim-Fans mit seinem Jubel auf die Palme. 

von Jürgen Kemper (kem)Martin Zenge (mze)

Frust beim 1. FC Köln, Riesen-Erleichterung beim VfL Wolfsburg. Der 2:0-Erfolg im Rhein-Energie-Stadion am Samstagnachmittag (25. Februar 2023) war der erste Wölfe-Dreier nach vier sieglosen Spielen mit nur einem Punkt.

Vor allem Maximilian Arnold (28) purzelten Steine vom Herzen. Denn der VfL-Kapitän war mit ordentlich „Druck von zu Hause“ angereist…

Maximilian Arnold: „Wäre respektlos gewesen und nicht meine Art“

Nach 68 Minuten verwandelte der Wolfsburger vom Elfmeterpunkt zum Endstand, jubelte anschließend ausgelassen vor der Westtribüne. Dort flippten die FC-Fans aus, schmissen einen Bierbecher nach dem anderen auf Arnold.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Provozieren wollte er den Heim-Anhang nicht: „Das hatte nichts mit den Köln-Fans zu tun. Das wäre respektlos gewesen und ist nicht meine Art. Ich habe auch keine Gesten zu denen gemacht. Ich habe mir einfach eine Kamera gesucht.“ Denn der 28-Jährige hatte einen süßen Jubel-Auftrag!

Arnold schob sich einen Ball unters Trikot – kündigte so an, dass er und Ehefrau Jenny zum dritten Mal Eltern werden.

„Wir haben zwei Jungs, jetzt bekommen wir noch ein Mädchen“, verriet der VfL-Routinier strahlend bei Sky. Damit ist die Familienplanung abgeschlossen. Oder wie Arnold selbst es ausdrückt: „Meine Frau hat gesagt, unten ist dann geschlossen.“

Wolfsburgs Maximilian Arnold (l.) jubelte gegen den 1. FC Köln am Samstag (25. Februar 2023) mit Ball unterm Trikot.

Wolfsburgs Maximilian Arnold (l.) jubelte gegen den 1. FC Köln am Samstag (25. Februar 2023) mit Ball unterm Trikot, er wird zum dritten Mal Vater.

Bei seinem letzten Treffer, vor einem Monat gegen Hertha BSC, hatte er den Baby-Jubel verpasst. „Meine Frau meinte: Wie kann das sein, dass du das nach dem Hertha-Tor nicht gemacht hast? Und nach Schalke habe ich gedacht: Du solltest erst mal treffen, bevor du dir Gedanken machst, wo die nächste Kamera steht.“ Da hatte Arnold einen Elfmeter vergeben.

1. FC Köln in der Einzelkritik

Bundesliga-Spiel gegen den VfL Wolfsburg am 25. Februar 2023: Die Noten der FC-Profis

1/14

In Köln machte er es besser – und seine Frau vor dem Fernseher glücklich. Den Becher-Regen der Kölner Fans nahm Arnold für seine Jenny gerne in Kauf…

Dem FC könnte derweil ein Nachspiel blühen. Bei der 0:5-Klatsche in Mainz im Oktober 2022 waren FSV-Profis aus dem Kölner Block mit Bier beschüttet worden. Der DFB sanktionierte die Geißböcke. Kostenpunkt: 6000 Euro.