Konzert-Knaller Kölner Band mit Premiere im Rheinenergie-Stadion – „es wird sicher überragend“

„Er brennt schon wieder“ FC-Coach Gisdol gibt Update zu Bornauw – Hector fällt aus

8C3789D1-9977-4E59-80C9-B5343232E4FF

Sebastiaan Bornauw fällt beim 1. FC Köln seit Anfang Februar aus. Der Belgier muss sich einer Operation an der Wirbelsäule unterziehen.

Köln – Es war eine echte Schock-Nachricht beim 1. FC Köln in der vergangenen Woche. Die Wirbelsäulen-OP bei Sebastiaan Bornauw (21) musste abgebrochen werden, weil der FC-Star allergisch auf das Narkosemittel reagiert hatte. Der Eingriff musste verschoben werden. Vor dem Spiel beim FC Bayern München (27. Februar, 15.30 Uhr, Sky) hat Markus Gisdol (51) nun ein Kranken-Update zu seinem Verteidiger gegeben.

  • 1. FC Köln tritt beim FC Bayern München an
  • Sebastiaan Bornauw wird in den kommenden Tagen operiert
  • Jonas Hector wird wohl für das Spiel beim Rekordmeister ausfallen

„Ich habe mit Sebastiaan Bornauw telefoniert. Er ist auf einem guten Erholungsweg“, schickte Gisdol am Donnerstag die gute Nachricht voraus.

Sebastiaan Bornauw vom 1. FC Köln wird in den nächsten Tagen operiert

Alles zum Thema Sebastiaan Bornauw

Der FC-Kicker hat die Komplikationen der Operationen gut weggesteckt und ist nun bereit für einen neuen Termin. „Ich bin zuversichtlich, dass wir die OP in den nächsten Tagen durchführen können“, sagt Gisdol. Wann genau der Eingriff in Bornauws Heimat Belgien durchgeführt wird, steht aber noch nicht fest.

Jetzt neu: Der Spieltags-EXPRESS. Der Newsletter über den 1. FC Köln bereitet Sie perfekt auf die anstehende Partie vor. Jetzt anmelden!

Obwohl der Blondschopf noch nicht unter dem Messer lag und die knöcherne Veränderung an der Wirbelsäule noch nicht verödet werden konnte, denkt der Nationalspieler schon an sein Comeback beim FC. „Er hört sich richtig gut an, es geht ihm viel besser als noch vor ein paar Tagen. Er brennt drauf, dass er bald auch wieder zur Verfügung stehen kann“, sagt Gisdol.

Markus Gisdol vom 1. FC Köln will bei Sebastiaan Bornauw nichts überstürzen

Der FC-Trainer will aber nichts überstürzen und schon gar keinen zeitlichen Comeback-Plan erstellen. Gisdol: „Wir alle wünschen uns, dass er bald wieder auf dem Trainingsplatz stehen kann. Es hat aber keinen Sinn, Tage zu definieren. Wir müssen einen Schritt nach dem anderen machen.“

Beim FC hoffen sie, dass Bornauw zum Spiel gegen Borussia Dortmund (20. März) oder spätestens am 3. April in Wolfsburg wieder fit ist.

Jonas Hector fehlt dem 1. FC Köln beim FC Bayern München

Neben Bornauw muss der FC in München wohl auch erneut auf Jonas Hector (30) verzichten. Der Kapitän kommt weiter nicht auf die Beine und ist wohl keine Alternative für den Kader. „Jonas hat die vergangenen beiden Tage individuell trainiert. Ich gehe deshalb davon aus, dass uns dasselbe Personal wie letzte Woche zur Verfügung steht“, sagt der FC-Coach.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Wichtig aber: Mit Ondrej Duda (26), Marius Wolf (25) und Ismail Jakobs (21) werden die angeschlagenen Profis wohl auch beim Schlager in München auf die Zähne beißen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.