„Werdet ihr noch lernen“ Kölner Erzbischof: Woelki-Eklat bei Wallfahrt in Rom 

Nach Aus beim 1. FC Köln Jannes Horn unterschreibt bei Bundesliga-Konkurrent

Jannes Horn im Einsatz für den 1. FC Köln, hier am 9. April 2022 gegen Mainz

Jannes Horn im Einsatz für den 1. FC Köln, hier am 9. April 2022 gegen Mainz

Jannes Horn bleibt in der Bundesliga. Nach seinem Vertragsende beim 1. FC Köln hat der Abwehrmann bei einem anderen West-Klub unterschrieben.

Jannes Horn (25) hat einen neuen Verein gefunden. Der Linksverteidiger wechselt zum VfL Bochum, hat am Montag (25. Juli 2022) einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2024 unterschieben.

Horn (Rückennummer 38) sagt: „Ich bin froh, nicht mehr als Gegner hier im Ruhrstadion auflaufen zu müssen, das waren immer intensive Spiele gegen einen in seiner Art Fußball zu spielen unangenehmen Gegner. Als das Angebot vom VfL kam, musste ich nicht lange überlegen. Ich freue mich auf die Mannschaft und hoffe, dass ich mit dazu beitragen kann, dass wir am Ende der Saison den Klassenerhalt feiern können.“

Schindzielorz: „Jannes Horn kann variabel eingesetzt werden“

Ende Juni war sein Vertrag beim 1. FC Köln nach fünf Jahren ausgelaufen. Horn war 2017 nach dem Einzug in die Europa League als Linksverteidiger-Talent für sieben Millionen Euro vom VfL Wolfsburg ans Geißbockheim gewechselt. In der Saison 2019/20 wurde er zwischenzeitlich an Zweitligist Hannover 96 verliehen. Der endgültige FC-Durchbruch zum Stammspieler blieb ihm bis zuletzt verwehrt – mit Jonas Hector (32) hatte er keinen Geringeren als den Mannschaftskapitän vor sich.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Jetzt der Neustart in Bochum! „Jannes Horn kann auf der linken Seite variabel eingesetzt werden, sei es als Außen- oder auch als Innenverteidiger“, sagt VfL-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz (43).

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Der Bochum-Boss ergänzt: „Seine Bundesligaerfahrung wird wertvoll für uns sein, er kennt die Anforderungen der Liga und hat bei unterschiedlichen Klubs unter Beweis gestellt, dass er eine Verstärkung für den Kader ist.“

Für den FC absolvierte Horn insgesamt 78 Pflichtspiele (sieben Vorlagen). In der vergangenen Spielzeit unter Steffen Baumgart (50) kam er auf lediglich elf Bundesliga-Einsätze (drei von Beginn an). (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.