FC-Star ausgezeichnet Renommierte französische Zeitung wählt Ellyes Skhiri in Mannschaft des Jahres

Ellyes Skhiri spielte eine starke Saison. Hier traf er am 1. Oktober 2021 gegen Greuther Fürth. Nun wurde er für seine starken Leistungen ausgezeichnet.

Ellyes Skhiri wurde nach starken Leistungen und Toren, wie hier am 1. Oktober 2021 gegen Greuther Fürth, ausgezeichnet.

Eine besondere Ehre für FC-Star Ellyes Skhiri: In dieser Saison ist der Tunesier beim 1. FC Köln und in seiner Nationalmannschaft der Erfolgsgarant. Für seine starken Leistungen wurde er nun in eine Elf des Jahres gewählt.

Mit Ellyes Skhiri (26) hat der FC einen absoluten Erfolgs-Garanten. In den zehn Bundesliga-Spielen, in denen „Flaco“ auf dem Platz stand, gab es nur eine einzige Niederlage — gegen Bayern München. Dabei war er nicht nur wichtiger Mittelfeld-Motor, sondern steuerte auch drei Tore zu der besten FC-Hinrunde seit fünf Jahren bei.

Seine starken Leistungen führten nun dazu, dass er von der renommierten französischen Zeitung „L’Équipe“ in die Mannschaft des Jahres 2021 gewählt wurde. Die gewählte Mannschaft des sogenannten „Maghreb FC “setzt sich aus den besten Spielern der Maghreb-Region zusammen. Diese umfasst die nordafrikanischen Länder Algerien, Marokko, Tunesien und Westsahara.

Sportzeitung L’Équipe: Ellyes Skhiri in der Maghreb-Elf des Jahres

Alles zum Thema Ellyes Skhiri
  • FC-Spielplan Neue Termine bis Mitte Mai: Baumgart-Team viermal samstags im Saisonfinale
  • „So abgesprochen“ Skhiri-Update aus Tunesien – Özcan vor Vollgas-Türkei-Debüt
  • Neue Wechselgerüchte FC-Rivale heiß auf Skhiri? Köln-Star bucht WM-Ticket bei Comeback
  • FC bei Union Berlin Baumgart muss auf Quartett verzichten und verteilt erste Startelf-Plätze
  • FC feiert irren Comeback-Sieg Vom Pechvogel zum Helden: Kilian krönt Kölns Aufholjagd
  • FC in der Einzelkritik Fünf Zweien und drei Fünfen bei Comeback-Sieg gegen Mainz
  • FC-Spezialität bestätigt Köln mit Liga-Bestwert: Offensiv-Waffe auch in Gladbach Trumpf?
  • FC-Kader für das Derby Baumgart nimmt drei Änderungen für das Gladbach-Spiel vor
  • Nächster Schritt Richtung Europa FC krönt sich im Derby gegen Gladbach zum Rheinland-Meister
  • FC in der Einzelkritik Zwei Derby-Helden ragen bei Sieg in Gladbach heraus

Zum Jahresende 2021 veröffentlichte die französische Sportzeitung L’Équipe um Journalist Nabil Djellit die Maghreb-Elf des Jahres. In dieser taucht neben FC-Star Skhiri auch der Gladbacher Ramy Bensebaini (26) auf. Neben den beiden Bundesliga-Spielern wurden auch Manchester-City-Star Rihad Mahrez (30) und der ehemalige BVB-Spieler und heutige PSG-Star Achraf Hakimi (23) in das Team gewählt.

Die Mannschaft, die im 4-2-3-1 System daherkommt, besteht aus folgenden Spielern: Yassine Bounou (Marokko) — Achraf Hakimi (Marokko), Romain Saïss (Marokko), Nayef Aguerd (Marokko), Ramy Bensebaini (Algerien) — Ellyes Skhiri (Tunesien), Ismaël Bennacer (Algerien) — Riyad Mahrez (Algerien), Wahbi Khazri (Tunesien), Youcef Belaïli (Algerien) — Youssef En-Nesyri (Marokko).

Afrika-Cup startet im Januar: Ellyes Skhiri fehlt dem 1. FC Köln wochenlang

Auf die starken Leistungen des Mittelfeldspielers muss der 1. FC Köln im neuen Jahr leider wohl erstmal verzichten. Skhiri steht im offiziellen Afrika-Cup-Aufgebot von Tunesien und wird die Reise nach Kamerun aller Voraussicht nach auch antreten. Das bestätigte Thomas Kessler (35), Leiter der Lizenzspieler-Abteilung, auf EXPRESS.de-Nachfrage.

Zuvor hatte Baumgart bereits betont: „Ellyes wird fahren, das können und werden wir ihm auch nicht verbieten. Wir gönnen ihm das, der Afrika-Cup ist ein großes Turnier für ihn.“

Tunesien steigt am 12. Januar 2022 gegen Mali ins Turnier ein, hat in Gruppe F beste Chancen aufs Weiterkommen. Die weiteren Gegner: Gambia und Mauretanien. Die K.o.-Phase startet mit den Achtelfinals am 23. Januar. Der FC wiederum ist zum Rückrunden-Auftakt bereits zwei Wochen vorher, am 9. Januar, bei Hertha BSC gefordert – dann ohne Skhiri, der insgesamt vier Liga-Partien und das Pokal-Achtelfinale gegen den HSV verpassen könnte.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.