ING Erste Großbank ergreift überraschende Maßnahme: „Zeit der Nullzinsen jetzt vorbei“

Sechser-Trio nicht im FC-Training Muss Köln sogar bis Februar auf Skhiri verzichten?

Ellyes Skhiri im Spiel gegen Greuther Fürth

Ellyes Skhiri, hier am 1. Oktober 2021 im Bundesliga-Spiel gegen Greuther Fürth, könnte dem 1. FC Köln sogar bis Februar fehlen.

Beim 1. FC Köln fehlten am Donnerstag gleich vier Profis im Mannschaftstraining. Der kranke Ellyes Skhiri könnte dem FC im schlimmsten Fall sogar bis Februar fehlen.

Sechser-Alarm vor Kölns Hinrunden-Finale gegen den VfB Stuttgart (Sonntag, 19. Dezember 2021, 17.30 Uhr). Sowohl Salih Özcan (23) und Dejan Ljubicic (24) als auch Ellyes Skhiri (26) fehlten Donnerstag im Mannschaftstraining.

Während die angeschlagenen Özcan und Ljubicic (muskuläre Probleme) – genau wie Torjäger Anthony Modeste (33) – individuell trainierten, muss Skhiri weiterhin krankheitsbedingt aussetzen.

Ellyes Skhiri: Hinrunde beim 1. FC Köln gelaufen

Bei nur noch zwei verbleibenden Einheiten bis zum Heimspiel-Abschluss gegen Stuttgart dürfte die Hinrunde für den Tunesier vorzeitig gelaufen sein.

Alles zum Thema Ellyes Skhiri

Heißt auch: Wenn es hart auf hart kommt für den FC, spielt Skhiri erst wieder im Februar mit dem Geißbock auf der Brust!

Schließlich ist der Mittelfeld-Star bei seiner Nationalmannschaft fest für den Afrika-Cup eingeplant. Dieser findet vom 8. Januar bis 6. Februar in Kamerun statt. Tunesien steigt am 12. Januar gegen Mali ins Turnier ein, hat in Gruppe F beste Chancen aufs Weiterkommen. Die weiteren Gegner: Gambia und Mauretanien.

Ellyes Skhiri bei Tunesien fest für den Afrika-Cup eingeplant

Die K.o.-Phase startet mit den Achtelfinals am 23. Januar. Der FC wiederum ist zum Rückrunden-Auftakt bereits zwei Wochen vorher, am 9. Januar, bei Hertha BSC gefordert – dann ohne Skhiri, der insgesamt vier Liga-Partien und das Pokal-Achtelfinale gegen den HSV verpassen könnte.

Bei Özcan und Ljubicic hofft der FC auf eine schnelle Trainings-Rückkehr vor dem Stuttgart-Spiel, muss aber von Tag zu Tag schauen. Beide haben kleinere, muskuläre Probleme. „Da merkt man, dass die eine oder andere Ruhephase wichtig ist“, sagt Steffen Baumgart (49) kurz vor Ende eines kräftezehrenden Jahres.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Sollte bis Sonntag kein Sechser fit sein, hat der FC-Coach ja noch seine Geheimwaffe Jonas Hector (31) in der Hinterhand. Der Kapitän rückte nach Özcans Auswechslung in Wolfsburg erstmals seit dem Pokal-Auftakt in Jena wieder ins Mittelfeldzentrum rücken, verdiente sich für seine Flexibilität ein Sonderlob von Baumgart.

So fuhr Köln auch den ersten Saisonsieg ohne Skhiri ein. Eine beruhigende Nachricht für den Start ins neue Jahr.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.