+++ EILMELDUNG +++ „Bedingungslos unterstützen“ Ablöse-Einigung da! Bayern-Trainer gefunden – Guardiola begeistert

+++ EILMELDUNG +++ „Bedingungslos unterstützen“ Ablöse-Einigung da! Bayern-Trainer gefunden – Guardiola begeistert

Zuletzt beschimpfte ihn NagelsmannFC-Schiri gegen Bochum: Bilanz macht nach Horror-Start Hoffnung

Schiedsrichter Tobias Welz leitet am Freitag das Bundesliga-Duell zwischen dem 1. FC Köln und dem VfL Bochum. Es ist sein erster Auftritt seit dem Nagelsmann-Ausbruch in Mönchengladbach.

Ob Mönchengladbach noch im Hinterkopf umherschwirrt, wenn Schiedsrichter Tobias Welz (45) am Freitag (10. März 2023,) im Rhein-Energie-Stadion den 24. Bundesliga-Spieltag freigibt?

Drei Wochen vor dem Heimspiel des 1. FC Köln gegen den VfL Bochum am Freitagabend (20.30 Uhr/DAZN und im Liveticker auf EXPRESS.de) leitete der Polizeibeamte aus Wiesbaden beim 3:2-Sieg der Fohlen gegen den FC Bayern sein bislang letztes Bundesliga-Spiel. Über Welz wurde anschließend noch tagelang gesprochen.

Tobias Welz nach Nagelsmann-Schelte zuletzt im Fokus

Weil Julian Nagelsmann (35) vor der Schiri-Kabine im Borussia-Park am 18. Februar 2023 über das „weichgespülte Pack“ schimpfte, wurde der Bayern-Trainer vom DFB-Sportgericht zu einer satten Geldbuße in Höhe von 50.000 Euro verdonnert. Die zwischenzeitlich vom Rekordmeister befürchtete Sperre blieb aus.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga


*Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Beim Kauf über unsere Affiliate-Links erhalten wir eine Provision, die unseren unabhängigen Journalismus unterstützt. Beim Klick auf die Links stimmen Sie der Datenverarbeitungen der Affiliate-Partner zu. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.


Welz stellte sich am Tag nach dem Spiel, bei dem er Dayot Upamecano (24) früh wegen einer Notbremse vom Platz gestellt hatte, im „Doppelpass“ bei Sport1, geriet dort erneut ins Visier. TV-Urgestein Waldemar Hartmann (75) etwa polterte wütend, warf ihm einen „Arroganz-Anfall“ vor. Der DFB nahm einen seiner erfahrensten Referees (pfeift seit 2010 Bundesliga) im Anschluss erst mal aus der Schusslinie.

24 Unparteiische im Fußball-Oberhaus

Schiedsrichter-Quiz: Erkennst du alle Bundesliga-Referees?

1/26

Jetzt bedeutet das NRW-Duell in Köln die Rückkehr auf die Bundesliga-Bühne für Welz. Der hatte zunächst eine Woche ausgesetzt und am vergangenen Wochenende dann 3. Liga gepfiffen: Das Sachsen-Derby zwischen Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue (1:0) leitete er mit harter Hand, zückte zehnmal Gelb und pfiff einen Elfmeter. Beim FC ist Welz nun zum ersten Mal seit gut einem Jahr wieder im Einsatz.

Baumgart kassierte höchste Heim-Pleite unter Schiri Tobias Welz

Allzu gute Erinnerungen daran haben Steffen Baumgart (51) und seine Schützlinge nicht, das damalige 0:4 gegen den FC Bayern war die höchste Heim-Pleite seiner Amtszeit für den FC-Coach. Vor dessen Zeit hatte sich die Kölner Bilanz unter Welz nach anfänglichen Problemen aber deutlich gebessert.

Die ersten vier Bundesliga-Spiele unter Leitung des Hessen gingen ab 2012 allesamt verloren, immer zog der FC mit einem Tor Abstand den Kürzen, in Wolfsburg (0:1) und Augsburg (1:2) sowie zu Hause gegen den FCA (1:2) und den FC Bayern (0:1). Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Danach aber blieb Köln dreimal ungeschlagen! Ein 0:0 machte den Augsburg-Hattrick perfekt, hinzu kam ein 2:1 gegen den FC Ingolstadt und ein 1:1 beim FC Schalke. Erst der FC Bayern beendete Mitte Januar 2022 den Lauf. Jetzt will der FC gegen Bochum die nächste Welz-Serie starten.

Weitere sieben Kölner Spiele pfiff er übrigens auch in der 2. Bundesliga, das erste vom 25. August 2006 liegt inzwischen bereits über 16 Jahre zurück! Die durchwachsene Bilanz: Zwei Siege (gegen Osnabrück und Aue), zwei Remis (gegen St. Pauli und bei Hertha BSC) sowie drei Niederlagen bei Carl Zeiss Jena, gegen Greuther Fürth und gegen Union Berlin. (bc)