1. FC Köln in der Einzelkritik Fünf Fünfen bei bitterer Pokal-Pleite gegen den HSV

Die Spieler des 1. FC Köln verlassen nach dem Aus im DFB-Pokal das Rhein-Energie-Stadion.

Für den 1. FC Köln endete der Pokal-Traum am Dienstag (18. Januar 2022) gegen den Hamburger SV.

Der 1. FC Köln hatte im Achtelfinale des DFB-Pokals den Hamburger SV zu Gast. Diese Noten verdienten sich die Baumgart-Profis gegen den Zweitligisten.

Der 1. FC Köln muss den Berlin-Traum begraben. Die Elf von Steffen Baumgart (50) schied im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen den Hamburger SV am Dienstagabend (18. Januar 2022) nach Elfmeterschießen aus. Diese Noten verdienten sich die FC-Profis gegen den Zweitligisten. 

Einzelkritik des 1. FC Köln zum Pokal-Spiel gegen den Hamburger SV

Marvin Schwäbe 3

Wurde erst in der 72. Minute ernsthaft geprüft. Entschärfte da einen  tückischen Freistoß von Kittel. Beim Gegentor war er nicht in der Verlosung. Hielt einen Elfer, reichte am Ende aber nicht. 

Alles zum Thema Jonas Hector
  • FC-Coach über Özcan, Modeste & neue Stars Baumgart: „Er wäre nicht glücklich, wenn er geht“
  • Kracher-Video Baumgart auf dem Camping-Platz: So haben Sie die FC-Stars noch nie gesehen
  • Final-Showdown beim VfB FC bleibt in der Conference League – Stuttgart feiert Rettungs-Party
  • FC-Einzelkritik Eine Eins und eine Fünf bei spannendem Finale in Stuttgart
  • Irre FC-Szene Hector von Jubel-Sturm überrollt – warum Baumgarts Stars nicht mit den Fans feierten
  • FC in der Einzelkritik Viele Dreien, dreimal die Zwei: Die Kölner Noten gegen Wolfsburg
  • „Werden gescheucht“ FC zieht die Zügel für den Euro-Endspurt an – Duda vor Rückkehr
  • FC springt auf Platz sechs Köln schießt Augsburg ab! Europa nur noch einen Punkt entfernt
  • FC-Stimmen Maximales Trainer-Lob: Nach dieser Köln-Gala fehlen sogar Baumgart die Worte
  • FC-Kader steht Zwei Neue: Wen Baumgart für Duda & Özcan mit nach Augsburg nimmt

Kingsley Ehizibue 5

War zu Beginn sehr aktiv über den Flügel. Litt allerdings dann auch wieder unter seinen typischen Konzentrationsschwächen. Wurde so zum Unsicherheitsfaktor.

ab 66. Benno Schmitz 5

Staunte zunächst nicht schlecht, als sein Gegenspieler Heyer den Ball an den Außenpfosten hämmerte. Ließ sich vor dem 0:1 zu billig austanzen.

Luca Kilian 4

Lieferte sich einige heiße Duelle mit HSV-Sturmriese Glatzel. Hielt sich dabei wacker, offenbarte jedoch erneut Schwächen im Spiel mit dem Ball.

Timo Hübers 4

Klärte in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Alidou – und später noch mal gegen Jatta. Verlor Glatzel beim Gegentor aus den Augen. 

Jannes Horn 3

Hatte sich einiges vorgenommen für sein Startelf-Comeback. Schob viel über seine Seite an und ließ defensiv wenig zu. Bewies, dass auf ihn Verlass ist.

ab 60. Salih Özcan 3

Übernahm die Sechs von Hector. Tat, was er am besten kann: kompromisslose Zweikämpfe führen. Scheiterte aber vom Punkt.

Jonas Hector 4

Hatte in einer wilden ersten Hälfte Mühe, Struktur ins Kölner Spiel zu bekommen. Glück: Hätte eigentlich mit Gelb-Rot vom Platz fliegen müssen.

Kingsley Schindler 5

Bei weitem nicht so auffällig und effektiv wie zuletzt als Joker. Ging zu fahrlässig mit vielen aussichtsreichen Situationen um. 

ab 76. Ondrej Duda 5

Kam für dringend benötigte Ideen, lieferte diese allerdings nicht ab. Seine Einwechslung verpuffte. 

Dejan Ljubicic 4

Sah nur zu, als Heyer über den halben Platz lief und beinah das 1:0 für den HSV erzielte. Hatte nicht den gewünschten Einfluss aufs Spiel. Sorgte für Kopfschütteln, als er einmal zu Modeste passte, obwohl dieser meilenweit im Abseits stand.

Jan Thielmann 3

In Hälfte zwei und der Verlängerung im Fokus: Vergab eine Riesen-Chance leichtfertig, dann mit starker Flanke auf Andersson. Probierte es anschließend aus allen Lagen, ohne Erfolg.

ab 100. Florian Kainz -

Was für ein bitteres Ende. Lieferte erst die Flanke auf Modeste, die zum Elfmeter führte. Verstolperte dann den entscheidenden Elfer.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Mark Uth 4

Vergab die hundertprozentige Chance, als er das leere Tor nicht traf. Legte sich den Ball dabei unverständlicherweise auf den schwächeren rechten Fuß. 

Sebastian Andersson 5

Hatte die erste dicke Chance nach Uth-Ecke. Danach agierte er sehr unglücklich: Sah zunächst ganz alt aus beim Sprint-Duell mit Muheim, brachte später einen Kopfball aus wenigen Metern nicht unter.

ab 60. Anthony Modeste 2

Das Kopfball-Monster hätte beinahe wieder zugeschlagen. Scheiterte aus kurzer Distanz am starken Heuer Fernandes. Eiskalt beim Elfmeter in der letzten Sekunde. Auch im Elferschießen sicher.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.