Unwetterwarnung in Köln DWD warnt vor starken Gewittern – auch Windböen und Platzregen im Anmarsch

Ablösefrei im Sommer FC zeigt Interesse an Zweitliga-Verteidiger

imago0049030327h

Timo Hübers (r.) und Simon Falette von Hannover 96 können Sebastian Ernst von Fürth  nicht am Schuss hindern. Beide Mannschaften trafen am 1. November 2020 aufeinander.

Köln – Der 1. FC Köln kämpft in der Bundesliga um den Klassenerhalt. Nach zuletzt drei Siegen aus vier Spielen, darunter dem befreienden Derby-Wunder, hat sich die Situation für die Mannschaft von Markus Gisdol (51) etwas entspannt. Im Hintergrund basteln die FC-Verantwortlichen schon eifrig am Kader für die neue Saison. Dabei richtet sich der Fokus von Geschäftsführer Horst Heldt (51) erneut auf seinen Ex-Klub Hannover 96.

  • 1. FC Köln zeigt Interesse an Timo Hübers
  • Horst Heldt kennt den Verteidiger aus Hannover
  • Hübers spielte bereits für den FC II

Auf Suche nach Verstärkungen für den Sommer hat Heldt offenbar Abwehr-Kante Timo Hübers (24) ausgemacht. Der Vertrag des 1.90-Meter langen Verteidigers läuft im Sommer aus, es winkt ein Schnäppchen.

Horst Heldt kennt Timo Hübers aus Hannover-Zeiten

Alles zum Thema Horst Heldt

Heldt kennt Hübers noch aus gemeinsamen Hannover-Zeiten, beide arbeiteten zwischen 2017 und 2019 zwei Jahre zusammen.

Für Hübers wäre es eine Rückkehr zum FC. Denn der ehemalige deutsche U-Nationalspieler lief in der Saison 2015/16 für den FC II in der Regionalliga West auf. Hübers absolvierte damals 21 Spiele als Innenverteidiger und erzielte dabei ein Tor. Nach nur einer Saison ging es dann allerdings zurück zu seinem Ausbildungsklub Hannover 96.

1. FC Köln hat Timo Hübers und Genki Haraguchi auf dem Zettel

Nun also die Rückkehr ans Geißbockheim? Wie bei Genki Haraguchi (29), an dem der FC ebenfalls Interesse zeigt, hängt viel vom sportlichen Abschneiden der Niedersachen ab. Denn sowohl der japanische Mittelfeldspieler als auch Hübers wollen nächste Saison unbedingt Bundesliga spielen.

Aktuell liegt Hannover auf Platz sechs, sieben Punkte hinter Relegationsrang drei. Ein Aufstieg in die Bundesliga, sagte Hübers zuletzt, würde die Chancen auf eine Verlängerung „ganz gewaltig“ steigern. „Dann gibt es nicht so viele Gründe, wegzugehen.“

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern  

96-Präsident Martin Kind (76) würde den Vertrag von Hübers gerne verlängern, weiß aber auch um die zahlungskräftige Konkurrenz aus dem Oberhaus. „Wenn ein Erstligist Ernst macht, ist für uns das Spiel beendet“, sagte das Klub-Oberhaupt zuletzt.

Jetzt neu: Der Spieltags-EXPRESS. Der Newsletter über den 1. FC Köln bereitet Sie perfekt auf die anstehende Partie vor. Jetzt anmelden!

Neben den FC zeigen auch der Liga-Rivale Werder Bremen, der Aufstiegs-Aspirant Hamburger SV und der niederländische Top-Klub PSV Eindhoven Interesse an Hübers. (jke)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.