Transfer-Gerüchte Neue FC-Spekulation aus Frankreich – Hannover-Talent vom Markt

Nathanael Mbuku jubelt für Stade Reims.

Nathanaël Mbuku am 20. April 2022 im Einsatz für Stade Reims

Aus Frankreich heißt es, der 1. FC Köln sei an einem Linksaußen interessiert. Ein anderer Flügelflitzer, mit dem sich die Geißböcke beschäftigt haben sollen, ist derweil vom Markt.

Ein neues FC-Gerücht aus Frankreich: Die Kölner sollen sich genau wie Bundesliga-Konkurrent Schalke 04 mit Nathanaël Mbuku (20), aktuell in Diensten des Ligue-1-Elften Stade Reims, beschäftigen.

Das berichtet (am Dienstag, 29. November 2022) „fussballtransfers.com“. Das Portal nennt mit dem griechischen Top-Klub Olympiakos Piräus noch einen weiteren interessierten Verein, der sogar schon Kontakt zum Spieler-Lager aufgenommen haben soll.

1. FC Köln und FC Schalke 04 an Nathanaël Mbuku interessiert?

Mbuku ist 1,70 Meter groß und vor allem auf der offensiven linken Außenbahn zu Hause, sein Vertrag läuft zum 30. Juni 2023 aus. In dieser Saison spielt der 20-Jährige in Reims bislang gar keine Rolle, hatte in der Ligue 1 nur sechs Kurz-Einsätze über insgesamt 60 Minuten – ohne Tor-Beteiligung.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Anders sah es in den vergangenen beiden Jahren aus, als der U-Nationalspieler jeweils gesetzt und in mehr als 30 Liga-Partien dabei war. In seiner Durchbruch-Saison 2020/21 konnte Mbuku mit vier Toren und zwei Vorlagen auf sich aufmerksam machen.

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Zu den bisherigen FC-Transfers unter Sportboss Christian Keller (43) und Trainer Steffen Baumgart (50) passt dieser Name allerdings so gar nicht. Allein schon, weil die Kölner seit Baumgarts Amtsantritt ausschließlich deutschsprachige Spieler verpflichtet haben.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Ein weiteres Gerücht um einen Flügelflitzer hat sich erledigt. Zuletzt hieß es, der FC und RB Leipzig seien an Hannovers Monju Momuluh (20) interessiert. Doch nun stattete 96 sein Regionalliga-Talent mit einem Profi-Vertrag bis 30. Juni 2025 aus.

Für die zweite Mannschaft des Zweitligisten kommt Momuluh diese Saison bislang auf starke 16 Scorer-Punkte: sieben Treffer und neun Vorlagen in 19 Einsätzen. 96-Sportdirektor Marcus Mann (38) lobt sein „außergewöhnliches Tempo“ und seine Torgefahr. (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.