„Fällt mir nicht leicht“ Das ist Baumgarts FC-Kader für Leipzig – Hübers ist zurück

„Schwirrt noch im Kopf“ Schwäbe hadert mit Pokal-Aus – FC für Liga-Start „gewappnet“

Marvin Schwäbe im Training des 1. FC Köln.

Marvin Schwäbe (hier am 31. Juli 2022) feiert am Sonntag gegen Schalke 04 sein Saison-Debüt für den 1. FC Köln.

Marvin Schwäbe feiert gegen Schalke 04 sein Saison-Debüt für den 1. FC Köln. Im Pokal musste er zusehen, in der Bundesliga und international ist er unter Steffen Baumgart gesetzt.

Er musste tatenlos zusehen, wie seine Teamkollegen den Pokal-Auftakt in Regensburg vergeigten. Am Sonntag (7. August 2022, 17.30 Uhr, DAZN und im Liveticker auf EXPRESS.de) gegen Schalke 04 feiert Marvin Schwäbe (27) nun sein Saison-Debüt für den 1. FC Köln.

„Es ist sehr ärgerlich und frustrierend. Er schwirrt noch im Kopf rum, nichtsdestotrotz müssen wir uns jetzt auf die Bundesliga konzentrieren. Da gilt es, gute Ergebnisse einzufahren“, sagt der Keeper.

Marvin Schwäbe vor Bundesliga-Auftakt: „Sind top vorbereitet“

Mit dem Heimspiel im ausverkauften Rhein-Energie-Stadion gegen „Königsblau“ wartet da direkt ein echtes Highlight auf die Elf von Steffen Baumgart (50). „Wir freuen uns enorm, dass wir das erste Spiel zu Hause spielen können. Mit Schalke erwartet und ein sehr guter Gegner. Der Klub steht für sich. Aber wir sind top vorbereitet.“

Alles zum Thema Marvin Schwäbe
  • Neue Chance für Horn Das ist Baumgarts Torwart-Plan für die Saison des 1. FC Köln
  • Nach Traumtor beim 1. FC Köln AC Milan feiert Giroud und die Verlängerung von Ibrahimović
  • FC-Sieg in Offenbach Huseinbasic trifft und entschuldigt sich – Sprechchöre & Boss-Lob für Neu-Kölner
  • FC weiter ungeschlagen Test-Remis gegen Zürich – wo Baumgart noch Verbesserungsbedarf sieht
  • Klub von Stephan Engels So plant Baumgart das erste Testspiel – FC-Youngster zurück auf dem Platz
  • Kurioser Rekord für die Ewigkeit FC hat historische Bestmarke in der Bundesliga aufgestellt 
  • „Hat man ihm am wenigsten zugetraut“ Fans haben gewählt: Das ist der FC-Spieler der Saison
  • FC-Urlaubsalbum Kölner Euro-Helden tanken Sonne: Party mit Ex-Kollegen – einer schmiss Hochzeits-Sause
  • FC-Zeugnis Teil I Zwei Einsen und eine Fünf – diese Noten verdiente sich die Kölner Defensive
  • „Das wäre nicht die Wahrheit“ Baumgart-Ansage: So plant der FC mit Timo Horn

Während Konkurrent Timo Horn (29) im DFB-Pokal ran durfte, ist Schwäbe als Nummer eins in der Bundesliga und nach EXPRESS.de-Informationen auch in den internationalen Spielen zwischen den Pfosten gesetzt.

Noch macht Trainer Baumgart nach außen hin ein Geheimnis draus, doch seine Torhüter haben längst Klarheit bezüglich der Hierarchie. Schwäbe lässt sich ebenfalls nicht in die Karten gucken, sagt dazu lediglich: „Ich freue mich über jedes Pflichtspiel, das ich bestreiten darf.“

In der vergangenen Saison waren es nach Horns Verletzung noch 21 Liga-Spiele, in denen der Schlussmann 28 Gegentore kassierte. Dabei leistete sich der Dieburger aber kaum Fehler und überzeugte als sicherer Rückhalt auf dem Weg nach Europa.

Daran will Schwäbe in der neuen Saison anknüpfen. „Ich halte mich bedeckt mit Zielen. Als Torwart will ich aber natürlich immer zu null spielen. Ich will meine Leistungen der Vorsaison bestätigen“, sagte der Torwart nach der schweißtreibenden Einheit bei 35 Grad am Mittwoch.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Am Sonntag folgt für ihn die General-Probe. Er sieht sich und seine Teamkollegen trotz des bitteren Pokal-Aus gewappnet für den Start und die weiteren Aufgaben in den nächsten Wochen.

„Jeder weiß, worum es geht und wie wir spielen wollen. Wir sind weiter als letzte Saison, sind als Mannschaft nochmal gereift. Dazu ist hat der Kader eindeutig an Breite gewonnen und unsere Neuzugänge werden uns sicher weiterhelfen“, sagt Schwäbe.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.