Kurioser Verkehrsunfall Fahrerloser Linienbus kracht in Wohnhaus – zahlreiche Verletzte

Nach verpasster WM FC-Ösi Schaub hat Corona – Köln-Zukunft ungewiss

Louis Schaub vom 1. FC Köln im Duell mit BVB-Verteidiger Raphael Guerreiro.

Louis Schaub (Mitte), hier am 20. März in Köln im Zweikampf mit Dortmunds Raphael Guerreiro, hat sich auf der Länderspiel-Reise mit Corona infiziert.

Nächster Ausfall beim 1. FC Köln: Louis Schaub wurde während seiner Länderspielreise positiv auf das Corona-Virus getestet.

Der 1. FC Köln hat seinen nächsten Corona-Fall. Nun hat es Mittelfeldspieler Louis Schaub (27) erwischt. Der österreichische Nationalspieler hat sich auf der Länderspiel-Reise mit seinem Heimatland angesteckt. Er wird frühestens nach dem kommenden Bundesliga-Wochenende beim FC zurückerwartet und fällt damit für die Partie bei Union Berlin (Freitag, 1. April, 20.30 Uhr) aus.

Vorher fehlt „Schaubi“ seinen Österreichern schon im Testspiel gegen Schottland am nächsten Dienstag (29. März, 20.45 Uhr) im Wiener Ernst-Happel-Stadion. Laut Angaben des österreichischen Fußball-Verbands habe Schaub sehr milde Symptome und befinde sich in Quarantäne. Nach dem positiven Befund wurde die gesamte Mannschaft sowie der Trainer- und Betreuerstab mehreren Tests unterzogen, die allesamt negativ waren, hieß es in einer ÖFB-Mitteilung.

Gemeinsam mit seinen Kölner Teamkollegen Florian Kainz (29, nicht nominiert) und Dejan Ljubicic (24) muss Louis Schaub bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar zuschauen. Die Österreicher haben die Endrunde im Wüstenstaat nach der 1:2-Niederlage im Playoff-Halbfinale gegen Wales am vergangenen Donnerstag verpasst.

Alles zum Thema Louis Schaub
  • Fingerzeig für FC nach Pokal-Pleite Baumgarts Kumpel-Duell wird zum „Gradmesser“
  • FC verhindert Pleiten-Hattrick Tony-Traumtor in Bochum – aber Einwürfe kosten Köln historischen Sieg
  • 1. FC Köln in der Einzelkritik Vier Zweien und drei Fünfen bei Punkt in Bochum
  • FC auf 40-Punkte-Jagd Liga-Historie zeigt: Köln eigentlich schon gerettet
  • Modeste-Mitstreiter mit Fragezeichen Diese Baumgart-Profis geben Rätsel auf
  • FC-Heimsieg ohne Baumgart Modeste herzt Köln auf Platz sechs
  • 1. FC Köln in der Einzelkritik Eine Eins und fünf Zweien bei Sieg gegen Freiburg
  • Nach Modeste-Schock und Chabot-Aus Baumgart geht auf Nummer sicher – FC mit XXL-Kader nach Leipzig
  • „In allen Belangen top“ FC-Trainer Baumgart lobt Schaub – Bank-Pause für Ösi-Kumpel?
  • Nach verpasster WM FC-Ösi Schaub hat Corona – Köln-Zukunft ungewiss

Louis Schaub kämpft um seine Zukunft beim 1. FC Köln

Wann genau Schaub nach Köln zurückkehren kann, ist noch nicht klar. Dabei geht es für den feinen Techniker in den nächsten Wochen um seine Köln-Zukunft. Denn Schaub hat nach EXPRESS.de-Informationen bislang kein neues Vertragsangebot erhalten. Bei ihm will man aber noch die nächsten Wochen abwarten, ob man ihm nicht doch noch eine Verlängerung seines Kontraktes anbietet.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Dann soll federführend der neue Sportboss Christian Keller (43) eine Entscheidung treffen, ob es für Schaub am Geißbockheim weitergeht oder nach vier Jahren (inklusive zweier Leihen) Schluss ist.

Schaub kommt auch in dieser Saison nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus. Nach einem kurzen Zwischenhoch vom 16. bis 20. Spieltag, als er jeweils von Anfang an ran durfte, ist er mittlerweile wieder mehr der Bankspieler. Beim 1:1 gegen den BVB bekam er aufgrund vieler Ausfälle mal wieder die Chance von Anfang und machte seine Sache dabei ordentlich.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.