„Außergewöhnliche Situation“ NRW ruft Notlage aus – wegen Energiekrise

Hector-Hoffnung für Leverkusen FC-Kapitän zurück auf dem Platz – Hübers „wirklich im Arsch“

Jonas Hector steigt im Training des 1. FC Köln zum Kopfball hoch.

Jonas Hector (am Ball) trainierte am Montag (7. November 2022) erstmals seit zwölf Tagen wieder mit der Mannschaft.

Der 1. FC Köln hofft am Mittwoch gegen Bayer Leverkusen auf die Rückkehr von Jonas Hector und Timo Hübers. Der Kapitän trainierte Montag wieder mit der Mannschaft.

Köln geht auf dem Zahnfleisch in die letzte Liga-Woche – aber mit Jonas Hector (32)!

Der FC-Kapitän kehrte am Montagmittag (7. November 2022) ins Mannschaftstraining zurück. Das macht Hoffnung für das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (Mittwoch, 18.30 Uhr, Sky).

Hector hatte sich vor dem Conference-League-Auftritt beim FC Slovacko im Training verletzt, zwölf Tage und vier Pflichtspiele verpasst.

Steffen Baumgart hofft auf Rückkehr von Timo Hübers und Jonas Hector

„Jonas hat sehr gut im Reha-Bereich gearbeitet“, sagt Coach Steffen Baumgart (50): „Die große Hoffnung ist, dass er Mittwoch einsatzfähig ist.“

Alles zum Thema Jonas Hector

Lizenzbereich-Leiter Thomas Kessler (36) nach der Freiburg-Pleite: „Natürlich fehlt Jonas uns, das ist keine Frage. Es wäre gut, wenn er am Mittwoch spielen könnte. Genau wie Hübi, weil das wichtige Säulen unserer Mannschaft sind. Die medizinische Abteilung arbeitet auf Hochtouren, nicht erst seit heute.“

Vor dem 0:2 im Breisgau musste auch Timo Hübers (25) dem Hammer-Programm der vergangenen Monate Tribut zollen. Offenbar nicht nur wegen des Pferdekusses, den sich der FC-Abwehrchef beim Conference-League-Abschluss gegen Nizza zugezogen hatte.

Steffen Baumgart: Timo Hübers hat „ganz klares Zeichen gegeben“

Baumgart: „Hübi war wirklich im Arsch, einfach nur kaputt. Er hat uns gesagt: Es wird nicht gehen. Darauf müssen wir achten. Auch wenn er bei uns bislang verletzungsfrei ist, hat er eine Vergangenheit.“

Unter anderem zwei Kreuzbandrisse, durch die der Innenverteidiger die Saisons 2016/17 und 2018/19 komplett verpasste.

„Hübi hat uns ein ganz klares Zeichen gegeben, er hatte Probleme“, betont Baumgart: „Deswegen haben wir uns entschieden, ihn ganz aus dem Kader zu nehmen. Wir gehen aber davon aus, dass er am Mittwoch wieder einsatzfähig und mit einer sehr guten Frische dabei ist.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Sebastian Andersson steigt am Geißbockheim in sein Auto.

Nach Meniskus-OP und Reha in Dänemark zurück am Geißbockheim: Sebastian Andersson, hier am Montag (7. November 2022).

Kessler ergänzt: „Bei Timo muss man von Tag zu Tag schauen, wie das Schmerz-Empfinden ist.“ Am Montag trainierte Hübers, anders als Hector, nicht mit dem Team.

Definitiv weiterhin raus sind Dejan Ljubicic (25), Mark Uth (31), Sebastian Andersson (31), Tim Lemperle (20), Florian Dietz (24) und Dimitrios Limnios (24). Sein Comeback (nach Erkältungs-Pause) feiert dagegen Geißbock Hennes IX. Der Zoo gibt bekannt: „Wir lassen ihn von der Leine!“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.