FC-Flop nur noch in der U21 Funkel spricht über Dennis-Aus und Hector-Hoffnung

Neuer Inhalt (2)

Beim 1:1 gegen Werder Bremen am 7. März 2021 jubelten Jonas Hector und Emmanuel Dennis noch gemeinsam für den 1. FC Köln.

Köln – Welche Elf soll den 1. FC Köln am Samstag (15. Mai, 15.30 Uhr) bei Hertha BSC vor dem Abstieg bewahren? Trainer Friedhelm Funkel (67) hofft weiter auf Kapitän Jonas Hector (30) – und erklärt, warum Emmanuel Dennis (23) gar keine Rolle mehr spielt!

  • 1. FC Köln muss am 33. Spieltag zu Hertha BSC
  • Friedhelm Funkel spricht über Personalsituation
  • So steht es um Jonas Hector, darum ist Emmanuel Dennis nicht mehr dabei

Er kam als Sturm-Hoffnung und geht als Voll-Flop: Dennis' Winter-Leihe sollte Kölns große Offensiv-Sorgen beheben, doch der Nigerianer blieb bis zuletzt ein Fremdkörper. Mittwochabend zog Funkel die Reißleine, nahm ihn nicht mit ins Quarantäne-Trainingslager auf Schloss Bensberg – wodurch Dennis' Bundesliga-Saison vorzeitig beendet ist!

Alles zum Thema Jonas Hector
  • Entscheidung gefallen Baumgart legt sich auf FC-Kapitän fest – das ist der neue Mannschaftsrat
  • „Ich werde da sein“ Hector bereit für FC-Auftakt – debütiert ein Neuzugang in der U21?
  • FC-Saisoneröffnung Profis, Trainer & Bosse auf der Bühne – alles Wichtige zum Nachlesen im Ticker
  • FC-Däne betreibt Eigenwerbung Startelf statt Hector-Vertreter? „Kann Jonas nicht nur ersetzen“
  • FC-Sieg in Offenbach Huseinbasic trifft und entschuldigt sich – Sprechchöre & Boss-Lob für Neu-Kölner
  • AC Mailand stoppt Baumgart-Serie FC verliert Test-Kracher durch Weltmeister-Doppelpack
  • FC-Coach kündigt Entscheidungen an Letzte Woche mit XXL-Team – Baumgart verkleinert Kader
  • FC-Kapitän mit Abschiedsspruch Hector: „Auch wenn ich dann eventuell nicht mehr dabei bin“
  • FC im Trainingslager Baumgart mit Schleifer-Drohung zum Start: „Jungs werden es weniger genießen“  
  • „Glück im Unglück“ Erstes FC-Training: Vier Neue dabei – aber Hector noch immer verletzt

Emmanuel Dennis soll mit U21 des 1. FC Köln trainieren

Funkels einfache Erklärung: „Wir wollten keinen noch größeren Kader mitnehmen. Deswegen haben wir Marvin Obuz, Tim Lemperle und Dennis zu Hause gelassen. Zusätzlich hat er sich gestern im Training noch verletzt, ist angeschlagen. Wenn er fit ist, wird er bei der U21 trainieren.“

Neuer Inhalt (2)

Emmanuel Dennis verließ am Mittwochnachmittag vorzeitig das Franz-Kremer-Stadion. Rechts: Teampsychologe Moritz Anderten

2019 erzielte Dennis in der Champions League einen Doppelpack gegen Real Madrid – jetzt ist für ihn Regionalliga angesagt... 

Beim Heimspiel gegen den SC Freiburg (1:4) hatte es der Angreifer mal wieder nicht in den Kader geschafft. Unter Funkel durfte Dennis ohnehin nur beim 0:3 in Leverkusen ran. Dass er trotz der Sturm-Not – der ständigen Ungewissheit um Sebastian Andersson (29) – nun komplett außen vor ist, zeigt endgültig, wie sehr dieser Transfer in die Hose ging. Beide Seiten dürften heilfroh sein, wenn das Missverständnis bald vorbei ist.

1. FC Köln: So steht es um Jonas Hector und Sebastian Andersson

Auf Jonas Hector musste Funkel auch am Donnerstag im Training verzichten. Der Kapitän hatte sich gegen Freiburg eine Risswunde am Bein zugezogen, muss sich seitdem schonen. Inzwischen sitzt er immerhin wieder auf dem Rad.

Noch besteht die Hoffnung, dass Hector am Freitag ins Training zurückkehren und anschließend mit nach Berlin fliegen kann. 

Neuer Inhalt (2)

Jonas Hector am Mittwochabend (12. Mai 2021) auf dem Weg zum Mannschaftsbus

Funkel sagt: „Ob Jonas spielen kann, ist noch offen. Die Wunde selbst sieht ganz gut aus, es ist keine Entzündung entstanden. Wir werden es beim Abschlusstraining auf dem Platz versuchen, aber ich kann nicht sagen, ob das klappt.“ Klingt dennoch etwas optimistischer als zum Wochenstart!

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Dazu bleibt das Dauer-Fragezeichen hinter Sebastian Andersson. Der Schwede, der immer wieder Knie-Probleme hat, trainierte Donnerstag erstmals in dieser Woche mit dem Team. „Da müssen wir wie immer abwarten und schauen, wie er die Einheiten verkraftet“, meint Funkel.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.