Vor Stuttgart-Spiel Ex-FC-Profi verabschiedet – Klub „arbeitet“ an Rückkehr

Thomas Kessler, Marco Höger, Christian Keller und Eckhard Sauren bei der Verabschiedung von Höger.

Emotionaler Moment vor dem Bundesliga-Spiel des 1. FC Köln gegen den VfB Stuttgart am Sonntag (28. August 2022): Ex-FC-Profi Marco Höger (2.v.l.) bei seiner Verabschiedung mit Lizenzboss Thomas Kessler (l.), Sportboss Christian Keller und Vize-Präsident Eckhard Sauren.

Der 1. FC Köln hat vor dem Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart einen verdienten Spieler offiziell verabschiedet. Euro-Held Marco Höger wurde im Stadion geehrt.

Der 1. FC Köln ist nach der umjubelten Euro-Sause in Ungarn wieder im Liga-Alltag angekommen. Gegner am Sonntag (28. August 2022) im Rhein-Energie-Stadion: der VfB Stuttgart um Ex-Köln-Geschäftsführer Alexander Wehrle (47).

Emotionen gab's schon vor dem Anpfiff der Nullnummer – allerdings stand dabei ein ganz anderer Akteur mit langer FC-Vergangenheit im Fokus: Marco Höger (32).

1. FC Köln verabschiedet Marco Höger vor Spiel gegen VfB Stuttgart

Der Mittelfeldkämpfer, der zwischen 2016 und 2021 in 106 Pflichtspielen (ein Tor, vier Vorlagen) auf dem Rasen stand, gehörte zu jener Mannschaft, die 2017 den Einzug in die Europa League klargemacht hatte.

Alles zum Thema Thomas Kessler

Angesprochen auf sein einziges FC-Tor – am 27. Februar 2019 zum 1:0-Auswärtssieg bei Erzgebirge Aue in der zweiten Liga – scherzte Höger am Stadion-Mikrofon: „Das war vielleicht mein schönstes Tor. Nein, Spaß beiseite. Ein ganz ekliges Ding, aber es hat damals zu drei Punkten beigetragen.“ Tatsächlich war es am Ende ein ganz wichtiger Sieg auf dem Weg zur Kölner Bundesliga-Rückkehr 2019.

Högers Ex-Mitspieler Thomas Kessler (36), mittlerweile Lizenzspieler-Leiter des FC, richtete dann noch warme Worte an seinen damaligen Teamkollegen: „Marco hat ein riesiges Herz für diese Stadt und diesen Klub. Ich habe unheimlich gerne mit ihm zusammengespielt. Er ist immer ein gern gesehener Gast.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

1. FC Köln: Kehrt Marco Höger zu den Geißböcken zurück?

Kessler deutete zudem an, dass es beim FC ein Wiedersehen mit Höger geben könnte: „Wir arbeiten daran, dass er nach dem Ende seiner aktiven Karriere Teil unserer Familie bleibt.“

Höger hat Scouting und Spielanalyse studiert, könnte in diesem Bereich einsteigen. Aktuell kickt er noch in der 3. Liga bei Waldhof Mannheim, geht beim Traditionsklub in sein letztes Vertragsjahr.

Wie es dann weitergeht, ist derzeit noch nicht geklärt. Womöglich bekommen die Köln-Fans ihren ehemaligen Führungsspieler ja bald wieder öfter zu Gesicht...

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.