„Werde ich nie vergessen“ FC-Buhmann Emmanuel Dennis in Watford gleich der Sieg-Held

Emmanuel Dennis jubelt über sein Tor für den FC Watford.

Emmanuel Dennis (oben) feiert mit Ismaili Sarr sein erstes Tor für den FC Watford in der Premier League am 14. August 2021.

Emmanuel Dennis hat beim FC Watford einen Traum-Einstand in die Premier League hingelegt. Dabei war er beim 1. FC Köln in der Bundesliga-Rückrunde noch der Buhmann, floppte total und blieb ohne Tor. Das klappte in England nach zehn Minuten. Klar, dass der Nigerianer nach dem 3:2 gegen Aston Villa aus dem Häuschen war.

Köln. Emmanuel Dennis (23) sollte beim 1. FC Köln für Furore sorgen. Der beim FC Brügge in Ungnade gefallene Angreifer sollte das Sturmproblem beim 1. FC Köln lösen, am Ende ist aber vieles schief gelaufen: Der über eine Million Euro treue Transfer floppte auf ganzer Linie, denn Dennis war weder der erhofft Stoß-Stürmer, noch zeigte er die Bereitschaft, sich in die Mannschaft zu integrieren und blieb in 473 Minuten Bundesliga ohne Torerfolg.

Emmanuel Dennis beim 1. FC Köln schnell außen vor

Ex-Coach Markus Gisdol (51)hatte auch kein glückliches Händchen mit schwierigen Stürmern und so war Dennis schnell außen vor. Bei der Pokal-Pleite bei Jahn Regensburg hatte er noch Ansätze zeigen können, wie er mit einem bulligen Nebenmann durchaus in der Lage wäre, in Räume vorzustoßen und seine Schnelligkeit auszuspielen - dort erzielte er auch seinen einzigen Pflichtspieltreffer seiner FC-Zeit. Doch danach war davon schnell nichts mehr zu sehen, nach ein paar abfälligen Gesten auf dem Spielfeld war das Tischtuch schnell zerschnitten.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga
  • Bundesliga live So sehen Sie den FC-Doppelpack in Frankfurt und gegen Stuttgart im TV
  • „Fühle mich verarscht“ Wieder Schiri-Ärger in der Bundesliga – VAR-Boss in der Kritik
  • Trainer-Karussell Kurz nach Trainerentlassung: Ex-Baumgart-Assistent neuer Chefcoach in Bielefeld
  • Transfer-News Ronaldo bei Manchester United unzufrieden: Diese Stars sollen deshalb kommen
  • Kracher im Video Ex-FC-Bubi gelingt spektakulärer Treffer: „Beste Tor, das ich je erzielt habe“
  • FC weiter ohne Uth Baumgart kündigt Euro-Rotation an und erklärt Schindlers kurioses Hin und Her
  • Irres Geständnis Schiedsrichter Aytekin ermahnte Profis, doch es war nur ein großer Bluff
  • „Viele gute Aktionen dabei“ Feuertaufe bestanden: Baumgart lobt FC-Debütanten
  • „Wenn jemand geholt wird...“ Gerüchteküche brodelt, Dietz trifft: FC-Profis ballern gegen Transfer an
  • Hitze-Kollaps bei DAZN? Massive technische Probleme bei Streams – Fans weltweit betroffen

FC Watford verpflichtet Emmanuel Dennis für vier Millionen Euro

Nicht wenige wunderten sich, als dann plötzlich der FC Watford auf den Plan trat und den Nigerianer für die Premier League-Saison verpflichtete – für die stolze Summe von vier Millionen Euro. Aber der Aufsteiger behielt zumindest für den Moment recht, denn Dennis schlug gleich in seiner ersten Partie voll ein: Gegen Aston Villa sorgte der Stürmer für die Führung, dann bereitete er noch ein Tor vor, ehe er nach 66 Minuten vom Rasen ging und mit viel Applaus verabschiedet wurde.

„Er ist einfach zu schnell“, schwärmten die Fans in Kommenten auf Watfords Twitter-Kanal.

Emmanuel Dennis glücklich nach Premier-League-Debüt

Emmanuel Dennis war nach seinem Traum-Einstand hin und weg: „Ich werde diesen Tag in meinem ganzen Leben nicht vergessen. Ich bin einfach sprachlos und glücklich.“

Der Senegalese Ismail Sarr hatte Dennis Tor clever vorbereitet, in der 42. Minute revanchierte sich Dennis mit einem Assist. „Wir verstehen uns blind, trainieren immer zusammen und das wird sich weiter auszahlen“, glaubt Dennis nach seinem Premier-League-Debüt. Die schweren Monate in Köln, in denen er am Ende unter Gisdol und auch bei Friedhelm Funkel nicht mal mehr zum Kader gehörte, waren da schon ganz weit weg…

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.